Austria

BMW bekennt sich zum Standort Steyr: Millioneninvestment in Benzinmotor

BMW bekennt sich zum Standort Steyr: Millioneninvestment in Benzinmotor
Alexander Susanek leitet seit Jänner das BMW-Werk in Steyr mit 3560 Mitarbeitern und 900 Zeitarbeitskräften.

LINZ. Neuer Werkschef Susanek: "Der Kunde soll wählen können, welchen Antrieb er will"

Der BMW-Konzern bezeugt sein Bekenntnis zum Standort Steyr: In eine neue Montagelinie für Benzinmotoren wird ein dreistelliger Millionenbetrag investiert, sagt der neue Standortchef Alexander Susanek. Sie sind seit 1. Jänner Chef im BMW-Motorenwerk in Steyr und damit in einer Zeit gestartet, die alles andere als einfach war. Wie fällt Ihre Zwischenbilanz nach neun Monaten aus? Alexander Susanek: Ich habe mir meinen Start natürlich anders vorgestellt. Corona hat unsere Pläne

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

Football news:

Lopetegui über den Sieg gegen Rennes: Sevilla spielte fast perfekt
Danilo über das 0:2 bei Barça: Juventus spielte organisiert, aber nicht aggressiv genug
Tuchel über die Muskelverletzung bei Neymar: ich Hoffe, Sie ist nicht ernst
Jadon Sancho: Zenit hat hart gearbeitet, aber Borussia hat es geschafft
Frankie de Jong über die Rolle des Verteidigers bei Juve: immer bereit zu spielen, wo Barcelona sein muss
Mit 4 Toren führte der Stürmer das Rennen der Torschützen der Saison Champions League
Holand erzielte in den ersten 10 spielen der Champions League die meisten Tore