Austria

Diebische Elster mit Videoüberwachung entlarvt

Ein 40-jähriger Welser erstattete am 27. September 2020 gegen 13 Uhr Anzeige über einen Einbruchsdiebstahl in seinen Lagerraum bzw. den Kühlraum seiner Firma im Bezirk Wels-Land. Er gab an, dass schon seit längerer Zeit immer wieder kleinere Bargeldbestände, Getränke sowie Lebensmittel aus seinem Kühlraum gestohlen werden. Aufgrund dieser Tatsache installierte er auf Anraten der Polizei eine Videoüberwachung im Lagerraum.

Bei Einbruch gefilmt
In der darauffolgenden Nacht konnte der Täter bei einem weiteren Einbruch gefilmt werden. Nach Sichtung des Videomaterials identifizierten die Polizisten einen 20-Jährigen aus dem Bezirk Wels-Land zweifelsfrei als Täter. Bei einer freiwilligen Nachschau an dessen Wohnadresse wurden einige der gestohlenen Gegenstände gefunden. Der 20-Jährige ist teilweise geständig. Ihm konnten somit drei Einbruchsdiebstähle und ein Verstoß gegen das Waffengesetz nachgewiesen werde

Football news:

De Gea nach dem 0:0 gegen Chelsea: Manchester United hat mehr verdient. Der Torwart rettete Sie
Lewandowski trifft in dieser Bundesliga-Saison alle 37 Minuten. Er hat 10 Tore nach 5 Runden
Aspilicueta über Maguire Capture: VAR kann besser funktionieren. Warum nicht 20 Sekunden verbringen, um zu überdenken?
Real Madrid hat Barça im Camp Nou zum ersten mal seit August 2017 geschlagen
Conte über Lukaku: In einem Jahr habe ich alles Hinzugefügt und bin ein anderer geworden. Ich habe ihn immer als uneingeschränkten Diamanten bezeichnet
Patrice Evra: Van de Beck braucht Manchester United nicht. Warum haben wir es gekauft? Der ehemalige Verteidiger von Manchester United, Patrice Evra, Sprach über den Mittelfeldspieler des Teams, Donnie Van de Beke
Zidane über Kritiker: Wir sind nicht hier, um Sie zu verstopfen. Wir sind nicht hier, um Sie zu Stopfen, sagte Real-Trainer Zinedine zidane nach dem 7.Spieltag in La Liga zu den Kritikern. Wir machen unsere Arbeit, glauben an das, was wir tun, bewahren Einheit, wenn es notwendig ist. Genau das haben wir getan. Wir haben es als Mannschaft geschafft, ich bin sehr stolz auf die Spieler