Austria

Freundin mit Branntwein bespritzt und angezündet

Wegen versuchter absichtlicher schwerer Körperverletzung musste sich in Graz ein 34-jähriger Deutscher vor Gericht verantworten. Er soll im April während des Corona-Lockdowns versucht haben, seine Freundin anzuzünden. Er gab zu, die Frau mit Franzbranntwein bespritzt und dann angezündet zu haben. Das Opfer wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Er habe seiner damaligen Freundin "nur einen Schrecken einjagen" wollen, sagte der Angeklagte. "Die Funken des Feuerzeugs reichten nicht. Ich war dann selbst überrascht, weil es auch keine große Menge Franzbranntwein war. Dass sie in Flammen stand, war nicht geplant." Mit einer Decke habe er das Feuer dann erstickt.

Das Pärchen lebte in der Wohnung des Opfers. Sie und der Straßenmusiker tranken dort regelmäßig viel Alkohol. Dementsprechend konnte sich der Deutsche nur noch "schleierhaft" an die Tat erinnern. Er sagte, dass er und seine Freundin einen Entzug geplant hätten. Dass sie dennoch wieder zu trinken begonnen habe, habe ihn erbost, sodass auch er wieder zur Flasche griff. Im Streit kam es dann zu den Handgreiflichkeiten und der Franzbranntwein-Attacke.

Das Urteil: dreieinhalb Jahre Haft, ist nicht rechtskräftig.

Football news:

Cherevchenko über Khimki: wir werden sowohl taktisch als auch physisch Arbeiten. Wir müssen die Mannschaft hochziehen - Was hat sich in drei Tagen geändert? Was ist das Hauptproblem von Khimki?
Der AC Mailand hat den Transfer von Stürmer Bude-Glimt Hauge für 5 Millionen Euro vereinbart. Der Stürmer von Bude-Glimt, Jens Hauge, steht kurz vor dem Wechsel zum AC Mailand
Juventus bietet Hedera 3 Millionen Euro für die vertragsunterbrechung. Der Deutsche fordert 6 Millionen Euro, Juventus kann sich mit Mittelfeldspieler Sami Khedira nicht auf eine Auflösung des bis Juni 2021 Laufenden Vertrags einigen. Der 33 - jährige Deutsche will eine Entschädigung in Höhe von 6 Millionen Euro-genau so viel bekommt er pro Saison, berichtet Fußball Italia unter Berufung auf Sky Sport Italia
Tottenham will den 22-jährigen argentinischen Verteidiger Juan Voith für 10 Millionen Euro verkaufen und das Angebot für Shkrignar auf 45 Millionen erhöhen. Die Einnahmen sollen die Londoner nutzen, um das Angebot von Inter-Verteidiger Milan Shkrignar auf 45 Millionen zu erhöhen, berichtet der Journalist Nicolo Skira. Der Mailänder Klub verlangt für den 25-jährigen Nationalspieler der Slowakei 50 Millionen Euro Plus Boni
Belerin über das 1:3 gegen Liverpool: Arsenal könnte Unentschieden spielen oder gewinnen
Klopp über Leicester, Liverpool und Everton nach 3 Runden: Wen kümmert es, wer führt jetzt? Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat nach drei Runden die Führung der roten, Leicester und Everton in der Tabelle kommentiert
Olas über Depay und Auar: Wer bis zum 2.Oktober nicht mehr in Lyon sein wird, wird in Lyon bleiben