Austria

In einigen EU-Städten muss wieder Maske getragen werden

In Europa gilt in manchen Städten wieder eine Maskenpflicht auch im Freien.

Was seit Mitte Juli abends für Kärnter Touristen-Hotspots wie Velden, Pörtschach oder Krumpendorf gilt, haben manche europäische Städte angesichts wieder steigender Infektionszahlen generell wieder eingeführt: eine Maskenpflicht auch im Freien.

Im Amsterdamer Rotlichtviertel, in den Geschäftsvierteln der niederländischen Hafenstadt Rotterdam und in belebten Stadtteilen im südwestfranzösischen Toulouse trat am Mittwoch eine Pflicht zum Maskentragen auch im Freien in Kraft. Auch die Pariser Stadtverwaltung kündigte eine Maskenpflicht für alle stark besuchten Plätze der französischen Hauptstadt wie etwa an den Uferpromenaden der Seine an. In Nizza an der französischen Mittelmeerküste sowie in Lille im Norden des Landes gilt bereits Maskenpflicht im Freien, ebenso in weiten Teilen Spaniens.

Einer auf amtlichen Angaben basierenden Zählung der Nachrichtenagentur AFP zufolge wurden weltweit bis Mittwochmorgen 700.489 Corona-Tote gemeldet. Seit Ende Mai hat sich die Zahl der weltweit gemeldeten Corona-Toten damit verdoppelt. Am meisten Todesopfer durch das Virus gab es mit fast 157.000 in den USA, gefolgt von Brasilien mit knapp 96.000 und Mexiko mit knapp 49.000.

Victoria im Lockdown

Australien meldete am Mittwoch die bisher höchste Zahl an Corona-Toten binnen eines Tages. Binnen 24 Stunden wurden nach Behördenangaben 15 Corona-Tote gezählt. Brennpunkt der Pandemie war die Stadt Melbourne im Südosten des Landes im Bundesstaat Vicotira. Dort wurden allein am Mittwoch 725 Neuinfektionen gemeldet.

Im schwer von der Corona-Pandemie betroffenen Südafrika wurden inzwischen nach Regierungsangaben bisher mehr als 24.000 Mitarbeiter im Gesundheitswesen mit dem Coronavirus infiziert, 181 von ihnen starben. Südafrika gilt als das am schwersten von der Pandemie betroffene Land auf dem afrikanischen Kontinent. Seit die Regierung die im März verhängte Ausgangssperre gelockert hat, steigen die Infektionszahlen täglich stark an.

(APA/AFP)

Football news:

Romelu Lukaku: Rassismus gibt es immer noch in ganz Europa. Es ist absurd, dass sich Inter-Stürmer Romelu Lukaku über das Thema Rassismus im Fußball geäußert hat
Bayern hat alles: Charakter, Intelligenz, Technik. Sie sehen Ihr Spiel mit Bewunderung. Peter Neustädter über die Münchner: Ex-Verteidiger Kairat und Mainz Peter Neustädter, Vater von Mittelfeldspieler Roman Neustädter, hat den 2:1-Sieg des FC Bayern gegen den FC Sevilla im UEFA-Supercup kommentiert. Immerhin ist der FC Bayern eine Maschine, die funktioniert, immer unterwegs ist, voll und ganz zufrieden mit der Art und Weise, wie die Mannschaft spielt. So schwer es auch sein mag, die Fußballer drängen trotzdem, laufen. Was macht Flick mit Ihnen? Jeder wird zu hundert Prozent verteilt, die nächste verdiente Trophäe
Manchester United ist bereit, für Tellers rund 12 Millionen Pfund zu zahlen. Porto will 18 Millionen, Spieler hält Forderungen für übertrieben
Guardiola über City: wir haben 13 Spieler. Wir brauchen Spieler aus der Akademie
Bale über die Zeit bei Real Madrid: es gibt kein Bedauern. Ich bin als Mensch und Fußballer aufgewachsen
Der Ehemalige Trainer der Russischen Jugendmannschaft und Ufa Igor kolyvanov schätzte den Abflug von Rostow aus der Europa League nach der Niederlage gegen Makkabi
Lampard über Mehndi: Peter Cech ist der Maßstab für jeden Torhüter in Chelsea