Austria

Ischgl: Kommt es Anfang 2021 zu ersten Prozessen?

Der Verein arbeite derzeit an der Klagebeantwortung, sagte Kolba am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Wien. Nach den vier Amtshaftungs-Musterklagen gegen die Republik Österreich habe man bisher „zwei, drei“ weitere Klagen eingebracht, so der VSV-Obmann. Mehr als 6000 Geschädigte hatten sich beim VSV gemeldet. Rund 4000 von ihnen stammen aus Deutschland, die Hälfte von diesen verfüge über eine Rechtsschutzversicherung.

In 30 Fällen gebe es bereits eine Deckungszusage der Versicherung. Hier werde entweder eine Klage vorbereitet oder wurde eben schon eingebracht bzw. ein Aufforderungsschreiben an die zuständige Finanzprokuratur - als Rechtsanwalt der Republik - gerichtet. Österreichische Rechtsschutzversicherungen hätten sich bisher auf eine Pandemie-Klausel berufen und eine Finanzierung abgelehnt. Eine erst kürzlich vom Wiener Handelsgericht getroffene Entscheidung, wonach eine Berufung auf die Pandemie-Klausel rechtswidrig sei, eröffne dem VSV und seinen heimischen Geschädigten wahrscheinlich neue Möglichkeiten, gab sich Kolba optimistisch.

„Vom TVB oder von Hotels belogen“
Auch in den Niederlanden rechnet sich der VSV Chancen aus. Eine niederländische Sammelklage gegen die Republik sei nicht möglich. Daher prüfe der Verein nun die Möglichkeit von Klagen gegen juristische Personen des Privatrechts - also etwa gegen den Tourismusverband Paznauntal (TVB) oder auch Hotels. Ein Viertel der Betroffenen gab laut Kolba an, dass sie sich vor ihrem Urlaub in der letzten Woche des Skibetriebs in Ischgl informiert hätten, ob es Probleme mit Corona gäbe, was verneint worden sei. „Die Menschen wurden vom TVB oder von Hotels belogen“, meinte er. Rund 800 Niederländer meldeten sich als Geschädigte.

Suche nach Prozessfinanzierer
Für all jene Österreicher, die keine Rechtsschutzversicherung haben, wolle man ab Frühjahr 2021 eine Sammelklage nach österreichischem Recht organisieren. Dafür müsse man erst einen Prozessfinanzierer finden - man befinde sich aber schon mit „großen Finanzierern“ in Verhandlungen, betonte der Verbraucherschützer. Für die nunmehrige Klagebeantwortung an die Finanzprokuratur stütze man sich neben internationalen Studien auch auf ein soeben erschienenes Buch des Bloggers Sebastian Reinfeldt mit dem Titel „Alles richtig gemacht? Ischgl und die Folgen“. Die Finanzprokuratur bestritt im Oktober in einer ersten Klagebeantwortung die Vorwürfe des Vereins. Zudem wurde angegeben, dass etwa ein Allein- bzw. Mitverschulden aufgrund von „Sorglosigkeit“ der Kläger geprüft werden müsse.

Football news:

Die Wahl des Präsidenten Barcelona planen am 7. März
Alex Ferguson: zum Glück war ich im Ruhestand, als ich das Liverpool-Spiel in den letzten zwei Jahren gesehen habe
Nun, Wayne Rooney ist jetzt Trainer. Es ist toll, dass wir seine Karriere gesehen haben - und uns jetzt alle an die abschiedsgalerie vor dem Neuanfang erinnern können. Am Freitag hatte Derby County den 35-jährigen Wayne Rooney zum ständigen Trainer ernannt (seit Ende November war er Interimstrainer). Für den besten Torschützen in der Geschichte von Manchester United und der englischen Nationalmannschaft wurde die Spielerseite so geschlossen
Neymar: in den sozialen Netzwerken gibt es viel Neid und Hass. Der echte Neymar kennt Freunde, Familie und Kollegen
Neymar: Gott sei Dank für das Charisma. Ich habe die Gabe, mich von den anderen zu unterscheiden
Wayne Rooney: Es ist Zeit, die junge Generation zu führen. Ich hatte eine großartige Karriere
Lineker über Rooney: Einer unserer größten Spieler. England hätte die Euro 2004 gewonnen, wenn er sich nicht verletzt hätte