Austria
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Kater "Pauli" erhielt Hinterbeine aus dem 3D-Drucker

© Tierklinik STP GmbH&Co KG/Tierklinik St. Pölten

"Pauli" hatte bei einem Unfall beide Unterschenkel verloren. Laut Tierklinik St. Pölten war dies die erste derartige Operation in Österreich.

Ein Kater, der bei einem Unfall beide Unterschenkel verloren hatte, hat laut einer Aussendung neue Hinterbeine aus dem 3D-Drucker erhalten. Für das Tier namens Pauli wurden Endo-Exo-Prothesen angefertigt und in zwei Eingriffen implantiert. "Eine derartige Operation wurde bis dato in Österreich noch nie durchgeführt", teilte die Tierklinik St. Pölten am Donnerstag mit: "Pauli erfreut sich mittlerweile bester Gesundheit und genießt sein Katzenleben auf neuen Cyber-Beinen."

Für den Kater wurden zwei Endo-Exo-Prothesen angefertigt

© Bild: Tierklinik STP GmbH&Co KG/Tierklinik St. Pölten

Todesurteil

Vor kurzem habe eine derart schwere Verletzung als Todesurteil gegolten, hieß es zum Unfall. Verantwortlich für die Behandlung zeichneten die Tierchirurgen Marlis Wiebogen-Wessely und Bettina Habenbacher von der Tierklinik St. Pölten sowie Nikola Katic (Fachtierärzte Althangrund in Wien).

Laut Tierklinik St. Pölten war diese Operation die erste dieser Art in Österreich.

© Bild: Tierklinik STP GmbH&Co KG/Tierklinik St. Pölten
ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.