Austria

Live: Anna Veith spricht über ihre Zukunft

Die Salzburgerin nimmt mit 30 Jahren Abschied vom Profisport. Mit Veith tritt eine der größten ÖSV-Läuferinnen ab.

von Christoph Geiler

In den vergangenen Wochen war schon viel über die Zukunft von Anna Veith spekuliert worden. Nun ist es offiziell: Die 30-Jährige verabschiedet sich aus dem Ski-Weltcup und beendet ihre Karriere. Das gab die Salzburgerin am Samstag live im ORF in einem Gespräch mit Alexandra Meissnitzer bekannt.

Mit Anna Veith verlässt einer der größten Skistars in diesem Jahrtausend die Bühne. Unter ihrem Mädchennamen Anna Fenninger gewann die Salzburgerin schon in jungen Jahren sämtliche bedeutende Trophäen, die es im Skisport zu gewinnen gibt. 2011 wurde sie in Garmisch im Alter von 21 Jahren Weltmeisterin in der Super-Kombination.

Drei Jahre später holte sie in Sotschi Olympia-Gold im Super-G und gewann im selben Jahr auch erstmals den Gesamtweltcup.

2015 wurde Anna Veith am Höhepunkt ihres Schaffens jäh gestoppt. Im Winter war sie in Vail noch Doppelweltmeisterin geworden (Super-G, Riesentorlauf) und hatte ihren Gesamtweltcupsieg verteidigt, als sie im Herbst eine schwere Knieverletzung (Kreuzbandriss, Innenbandriss, Riss der Patellarsehne) erlitt.

Es gab nicht wenige, die Anna Veith damals bereits abschrieben, doch der Kämpfernatur sollte ein wunderbares Comeback gelingen. 2017 feierte sie noch einmal einen Weltcupsieg, ein Jahr später wurde sie bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang im Super-G Zweite hinter der Tschechin Ester Ledecka.

Im Jänner 2019 verletzte sie sich erneut schwer am Knie (Kreuzbandriss), kämpfte sich aber zurück und fuhr im vergangenen Winter in einem Super-G immerhin noch einmal auf Rang sieben.

Football news:

Union hat Stürmer Polter aus dem Spiel genommen. Der Spieler wollte nicht auf eine gehaltsminderung gehen
Ex-Guardiola-Assistent: Messi wird in einigen Jahren wie Xavi im Mittelfeld spielen können
Kante hat das Einzeltraining bei Chelsea wieder aufgenommen
Benjamin Mehndi: ich und de Bruyne werden bei den Assists antreten, wenn ich wieder in Bestform bin
Der österreichische LASK holte 6 Punkte für den Start ins Training vorzeitig
Juni zurück! Es ist ein Kompromiss: die Liga wollte früher zurück, die Vereine noch später
Delaney über Sancho: er hat alles, um in die Top 5 der besten Spieler der Welt zu kommen