Austria

London will vor Parlamentswahl keinen EU-Kommissar nominieren

EU

Aufgrund von Vorwahl-Richtlinien wolle man vor dem 12.Dezember keinen EU-Kommissar ernennen, heißt es aus London

Foto: AP/ Ludovic Marin

Brüssel/London – Großbritannien will nach Angaben aus Brüssel vor der britischen Parlamentswahl am 12. Dezember keinen EU-Kommissar nominieren. Dies habe London der EU mitgeteilt, sagte ein EU-Sprecher am Donnerstag in Brüssel. Grund sind nach Angaben Londons Konventionen in Großbritannien, die den Handlungsspielraum einer Regierung kurz vor einer Parlamentswahl einschränken.