Austria

"Man sieht ihr den Teufel gar nicht an"

"Man sieht ihr den Teufel gar nicht an"
Im Linzer Parkbad ließ Regisseurin Susanne Lietzow Videos für die Inszenierung drehen.

Corinna Mühle kehrt in "Gefährliche Liebschaften" auf die Landestheater-Bühne zurück

Die Sprache, der Witz, die poetische Finte im Verführungsspiel sind wichtiger als die Verführung selber. Aus der großangelegten amourösen Wette "Gefährliche Liebschaften" hat Choderlos de Laclos (1741–1803) 1782 einen berühmten Briefroman geschneidert, dessen Überarbeitung von Christopher Hampton (*1946) am Freitag (25. September) im Linzer Schauspielhaus in der Regie von Susanne Lietzow seine Premiere erlebt.

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

Football news:

Die Verschärfung von Egoismus und Gier ist das Letzte, was die Welt jetzt braucht. UEFA-Vizepräsident der europäischen Superliga
Juve antwortete Barça über den Status des größten Spielers aller Zeiten: wir bringen Ihnen einen echten im Camp Nou
Lampard glaubt, dass Messi besser ist als Ronaldo: ich Wähle Lionel wegen des reinen, natürlichen talents
Er wollte unbedingt Fußball spielen, wusste aber, dass er kein Profi werden würde. Dann schrieb er ein Buch über das Lieblingsspiel
Strukturell sind Juve und Barcelona sehr ähnlich. Koeman siegte in der Sache,und Pirlo erklärte nach dem Spiel die Taktik
Alex telles hat sich mit dem Coronavirus infiziert
Dietmar Hamann: Manchester City hat unter Guardiola die Obergrenze erreicht. Der Ehemalige Deutsche Nationalspieler und Manchester-City-Mittelfeldspieler Dietmar Hamann hat Trainer Pep Guardiola noch im Amt bestätigt