logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Austria

"Marcel wollte seine Laura überall dabei haben"

Michael "Mike" Pircher verrät, wie es seinem ehemaligen Schützling Marcel Hirscher während der Schwangerschaft seiner Ehefrau Laura im Spitzensport ging.

Zwei Mal Olympiagold, sieben Weltmeistertitel, acht große Kristallkugeln, 67 Weltcupsiege – Marcel Hirscher beendete im Sommer seine Bilderbuch-Karriere. Mit nur 30 Jahren verabschiedete sich der wohl beste Skifahrer aller Zeiten in die Ski-Pension.

"Mike" Pircher (44) hatte ihn von Anfang an begleitet und als Trainer mit zu jenem Ausnahmesportler geformt, der Österreichs Ski-Fans in der vergangenen Dekade so viel Freude bereiten sollte. Heute ist er im ÖSV für die Talente-Förderung zuständig.

Am späten Donnerstagabend plauderte Pircher zu Gast im ORF-Nighttalk "Stöckl." über den Rücktritt der Ski-Ikone, wie es ihm heute geht, was ihn so erfolgreich machte. Aber auch über private Details.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Es geht ihm sehr gut. Er ist zuhause angekommen. Er genießt das Privatleben. Er geht auf Skitouren. Er blickt auch nicht wehmütig zurück. Er schaut immer wieder Skirennen, wenn's ihm reinpasst."

Warum es ihm gut geht, ist klar. Hirscher genießt sein Familienglück. Vor etwas mehr als einem Jahr wurden er und seine Ehefrau Laura zum ersten Mal Eltern. Laura ist schon seit Schultagen die Frau an der Seite des heute 30-Jährigen.

Sie hat ihn durch all seine sportlichen Höhen und Tiefen begleitet, wobei es freilich vor allem Höhen waren. Ihr Anteil am Erfolg scheint groß zu sein.

Pircher: "Seine größte Stütze war seine damalige Freundin Laura so oft wie möglich dabei zu haben. Seine heutige Frau. Als sie dann schwanger war, war das dann eh nicht mehr so einfach. Dann haben wir versucht, dass er so oft wie möglich heim kann zu der wichtigsten Person in seinem Leben."

Den Namen des gemeinsamen Sohnes will die junge Familie nicht öffentlich preisgeben. Marcel und Laura Hirscher zogen sich nach dem Rücktritt allgemein aus dem Scheinwerferlicht zurück.

Das macht Einblicke wie jene von Pircher umso spannender. Alle Aussagen, vor allem jene über die sportliche Zusammenarbeit und seine Erlebnisse mit Hirscher, findet ihr hier:

https://goo.gl/maps/yj9yR2s36aTN8y2X7

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Themes
ICO