Austria
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Mikl-Leitner im U-Ausschuss: "System Niederösterreich" auf dem Prüfstand

© APA - Austria Presse Agentur

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ist im ÖVP-U-Ausschuss geladen. Opposition erhofft sich Erkenntnisse zum Projekt Ballhausplatz.

von Michael Hammerl

Nach Kanzler Karl Nehammer, kommt am heutigen Donnerstag die niederösterreichische Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (beide ÖVP) in den ÖVP-Korruptionsuntersuchungsausschuss. Die Opposition erhofft sich Erkenntnisse zum Projekt "Ballhausplatz", dass Ex-Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) den Weg ins Kanzleramt geebnet haben soll. Mikl-Leitner komme wiederholt direkt oder indirekt in Chatverläufen vor, die dem U-Ausschuss vorliegen.

Der Opposition fehle der Mut, zu sagen, worum es ihr bei ihrer Ladung vor der Landtagswahl in Niederösterreich am 29. Jänner 2023 wirklich gehe: "Nämlich ums Wahlkämpfen."

Krainer: "ÖVP-Firmennetzwerk"

Im Nahebereich der ÖVP Niederösterreich gebe es ein Firmennetzwerk, dass an Aufträge komme und an das System der in der Inseratenaffäre angeklagten Meinungsforscherin Sophie Karmasin erinnere, sagte SPÖ-Fraktionsführer Jan Krainer im Vorhinein. Das "System Niederösterreich" stehe heute auf dem Prüfstand, so Krainer.

Nach Mikl-Leitner ist eine Abteilungsleiterin aus dem Landwirtschaftsministerium geladen.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.