Austria

Nach Brand mit drei Toten: Defekte Stromleitung löste Feuer aus

Drei Menschen sind bei dem Brand in der Weststeiermark gestorben.
APA/BFV VOITSBERG

Die Bewohner - ein Ehepaar (87 und 73 Jahre) - wurden bei der Obduktion einwandfrei identifiziert. Beim dritten Brandopfer - vermutlich die ungarische Pflergin (53) - stehen noch Untersuchungen aus.

Das Feuer in einem Haus im weststeirischen Pack, durch das drei Menschen ums Leben gekommen sind, ist durch eine defekte elektrische Leitung entstanden. Dies teilte die Landespolizeidirektion am Freitag nach dem Vorliegen der kriminaltechnischen Untersuchungen mit. Die Obduktion der sterblichen Überreste der drei Bewohner ergab, dass es sich um das Ehepaar (87 und 73) handelt.

Hinsichtlich der Identität des dritten Opfers - der ungarischen Pflegerin (53) - müssten noch DNA-Untersuchungen geführt werden, sagte ein Polizist. Das Feuer hatte seinen Ausgang an einer elektrischen Leitung im Schlafzimmer der 73-Jährigen genommen. Zu diesem Ergebnis kamen die Brandermittler und Sachverständigen nach der Bergung der technischen Überreste aus der Brandruine. Es dürfte sich um alte Stromleitungen gehandelt haben.