Austria

NBA: Pöltl bei Spurs-Niederlage beste Rebounder

Jakob Pöltl stand beim 126:132 gegen Denver erneut in der Startformation und verbuchte auch zwei Punkte.

Für die San Antonio Spurs hat es am Mittwoch (Ortszeit) in der "Bubble" der National Basketball Association (NBA) in Orlando die zweite Niederlage en suite gesetzt. Beim 126:132 gegen die in der Western Conference drittplatzierten Denver Nuggets war Jakob Pöltl der beste Rebounder seines Teams. Der Wiener packte sieben Mal an den Brettern zu.

Pöltl gehörte neuerlich der Startformation der Texaner an. Bei seinem 275. Einsatz in einem Spiel der regulären NBA-Saison war der 24-jährige Center 26:24 Minuten auf dem Parkett, in denen er auch zwei Punkte und einen Assist verbuchte.

Die Entscheidung in einer knappen Partie fiel erst im Schlussabschnitt. In den letzten zwölf Minuten erzielten die Nuggets 43 Punkte. Bei den Spurs hätten da die "Würfe nicht mehr gepasst", analysierte Pöltl. Rudy Gay (24) und Derrick White (23) waren die erfolgreichsten Scorer der Texaner, deren nächster Gegner am Freitag (19.00 Uhr MESZ) Utah Jazz heißt. Das im NBA-Westen viertplatzierte Team aus Salt Lake City gewann gegen die in der "Bubble" weiterhin sieglosen Memphis Grizzlies mit 124:115.

Die Los Angeles Lakers mussten eine 86:105-Pleite gegen Oklahoma City Thunder hinnehmen. Beim Leader der Western Conference hatte kaum ein Spieler sein Visier richtig eingestellt. Auch Superstar LeBron James (19 Zähler) traf nur sieben seiner 19 Würfe und blieb aus der Distanz (0/5) überhaupt erfolglos.

NBA-Ergebnisse vom Mittwoch: San Antonio Spurs (Pöltl 2 Punkte, 7 Rebounds) - Denver Nuggets 126:132, Utah Jazz - Memphis Grizzlies 124:115, Washington Wizards - Philadelphia 76ers 98:107, Los Angeles Lakers - Oklahoma City Thunder 86:105, Orlando Magic - Toronto Raptors 99:109, Boston Celtics - Brooklyn Nets 149:115.

(APA)

Football news:

Dest verabschiedete sich von Ajax-Spielern und wird heute nach Barcelona Fliegen (Gerard Romero)
Vidal gab sein Debüt für Inter bei AC Florenz
Barcelona wird die Kandidatur von Zinchenko nur in Betracht ziehen, wenn Firpo geht
Nach einem FOUL an Jovic entfernte der Schiedsrichter Betis Emerson in der 64.Minute einen Freistoß der Gäste, Luka Jovic kam alleine vor dem Torwart der Gastgeber, wurde aber von Verteidiger Emerson abgeschossen. Der Hauptschiedsrichter der Begegnung, Ricardo Bengoechea, entschied sich nach der Video-Wiederholung der Episode, den 21-jährigen Brasilianer zu entfernen
Lampard ersetzte Kepa, bekam aber in der ersten Halbzeit das 0:3 von West Brom. Dann versammelte sich Chelsea und gab Comeback: erzielte nur Schüler
Arsenal ist bereit, 40+10 Millionen Euro an Lyon für Auar zu bieten
Ribéry gab im Inter-Spiel zwei der drei Tore der veilchen, die Mittelfeldspieler Franck Ribéry organisiert hatte. In der 57. Minute rollte er nach einer Flanke von der linken Seite den Ball unter den Pfosten von Gaetano Castrovilli