Gerade sind die Bescheide eingetrudelt. In etwa 30 Stunden werden die ersten Gäste durch den Seiteneingang im Park des Palais Schwarzenberg eintreffen, doch ob wirklich gespielt werden kann, das war bis vor kurzem noch nicht klar. "Die Behörden waren sehr kooperativ", sagt Georg Hoanzl, "mit den Bescheiden aber hat es etwas gedauert." Zusammen mit dem Kabarettgroßmeister Michael Niavarani hat der Unternehmer Georg Hoanzl innerhalb weniger Wochen ein neues Theater hochgezogen. Theater im Park nennt es sich und befindet sich in einer der lauschigsten und unbekanntesten Ecken Wiens.