Austria

Salzburger Land bleibt trotz Corona-Krise am Ball

Schalke 04 oder Bayer Leverkusen, längst Stammgäste im Sommer in Salzburg, zählen zu den prominentesten Klubs, die heuer coronabedingt ihre Camps absagten. Auch Tottenham mit Startrainer Mourinho überlegte es sich anders, kommt nicht, wie geplant, in den Pinzgau.

Nach den Bullen kommt Ajax
Wo derzeit gerade Meister Salzburg weilt. In den Wildkogel Resorts in Bramberg, wo später auch Ajax Amsterdam absteigt. Normalerweise sind Fußball-Klubs gute Gäste vor allem für die Vier- und Fünfsterne-Hotels – kommt doch eine Entourage von bis zu 60 Mann, die oft zwei Wochen bleibt. Camp-Veranstalter Hannes Empl (SLFC) betreut in einem normalen Jahr bis zu 35 Klubs allein in Salzburg. „Heuer sind es aber nur sechs bis sieben“, rechnet er mit einem Ausfall von etwa 75 Prozent.

Araber und Russen als Totalausfall
„Klubs aus dem arabischen Raum, aus Russland und zum Großteil aus England fallen heuer aus“, weiß Empl, der auf 2021 hoffen muss. Trotzdem bleibt Salzburg am Ball, kommen einige. Warum? „Weil wir coronamäßig doch noch auf der sichereren Seite sind, die Qualität der Hotels, der Plätze und der Testgegner gut ist.“

Nizza mit Startrainer Vieira im Brandlhof
Im Brandlhof in Saalfelden ist zum Beispiel diese Woche der französische Top-Klub Nizza mit Star-Trainer Vieira (Welt- und Europameister mit Frankreich) stationiert.

„Letztes Jahr hatten wir vier Klubs hier, heuer sind es im besten Fall drei“, sagt Hoteldirektor Thomas Baliamis. Gesamt beklagt er große Verluste aufgrund der Pandemie. „Wir vermissen Firmen, die Seminare abhalten. Fußballvereine gehören nicht zu den stärksten Einnahmequellen, dennoch freuen wir uns über alle.“ Gibt’s doch einen hauseigenen Platz.

Zitat Icon

Es ist den kompletten Sommer über kein Fußballteam da. Es gibt auch keine Anfragen, weil sich keiner traut.

Christine Pitschi, Hotel-Managerin im Lacknerhof in Flachau

Der Lacknerhof in Flachau ist heuer „fußballfrei“. „Es ist den kompletten Sommer über kein Fußballteam da. Es gibt auch keine Anfragen, weil sich keiner traut“, beteuert Hotel-Managerin Christine Pitschi. „Wir stehen in Zukunft Gewehr bei Fuß, haben eigens einen riesigen Fitnessraum eingerichtet. Wir sind bestens ausgerüstet für Fußballteams – aber was willst machen?“ Ihr bleibt nur eines: wie Empl auf 2021 hoffen.

Football news:

Bayern kann Nübel leihen, wenn Ulreich im Klub bleibt
Italiens Ex-Nationalspieler Pazzini ist Interessiert. Der ehemalige Stürmer von AC Mailand, Inter Mailand und Italiens Nationalspieler Giampaolo Pazzini könnte zum Spieler von Spice werden
Cherevchenko über Khimki: wir werden sowohl taktisch als auch physisch Arbeiten. Wir müssen die Mannschaft hochziehen - Was hat sich in drei Tagen geändert? Was ist das Hauptproblem von Khimki?
Der AC Mailand hat den Transfer von Stürmer Bude-Glimt Hauge für 5 Millionen Euro vereinbart. Der Stürmer von Bude-Glimt, Jens Hauge, steht kurz vor dem Wechsel zum AC Mailand
Juventus bietet Hedera 3 Millionen Euro für die vertragsunterbrechung. Der Deutsche fordert 6 Millionen Euro, Juventus kann sich mit Mittelfeldspieler Sami Khedira nicht auf eine Auflösung des bis Juni 2021 Laufenden Vertrags einigen. Der 33 - jährige Deutsche will eine Entschädigung in Höhe von 6 Millionen Euro-genau so viel bekommt er pro Saison, berichtet Fußball Italia unter Berufung auf Sky Sport Italia
Tottenham will den 22-jährigen argentinischen Verteidiger Juan Voith für 10 Millionen Euro verkaufen und das Angebot für Shkrignar auf 45 Millionen erhöhen. Die Einnahmen sollen die Londoner nutzen, um das Angebot von Inter-Verteidiger Milan Shkrignar auf 45 Millionen zu erhöhen, berichtet der Journalist Nicolo Skira. Der Mailänder Klub verlangt für den 25-jährigen Nationalspieler der Slowakei 50 Millionen Euro Plus Boni
Belerin über das 1:3 gegen Liverpool: Arsenal könnte Unentschieden spielen oder gewinnen