Austria

Schon drei Covid-Cluster in Villach: 29 Infizierte

Mehr als 200 Villacher Schüler und Lehrer mussten am Montag zum Test. Denn mittlerweile gibt es in der Draustadt schon drei Corona-Cluster, zwei davon an Schulen. Wie berichtet sind das Peraugymnasium und die Handelsakademie betroffen, wo nun auch im Unterricht Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss.

Von den insgesamt 95 bestätigten Covid-Fällen in ganz Kärnten sind 29 - also knapp ein Drittel - Villach zuzuschreiben. Von einem Hotspot will man in der Stadt aber noch nicht sprechen. Die aktuellen Infektionen seien gut nachvollziehbar. Umfassende Corona-Tests an den beiden Schulen sollen die Verbreitung des Virus eindämmen. Zwei Klassen und neun Lehrer bleiben weiter in Quarantäne, der Unterricht soll via Distance Learning mit E-Learning-Plattformen stattfinden. Für die Erstklässler, die noch wenig Gelegenheit hatten, die Programme kennenzulernen, gibt es eine Ausnahmeregelung: Unterrichtsmaterial soll ausgedruckt und in der Schule abgeholt werden.

Drei Corona-Cluster in Villach
Der dritte Villacher Cluster hat sich in einem Traditionsverein gebildet, dort gibt es derzeit zehn aktive Fälle. Auslöser dürfte ein Treffen gewesen sein, an dem mehrere Personen im Alter von 70 bis 80 Jahren teilgenommen hatten. Diese Erkrankten befinden sich vorerst in häuslicher Absonderung, ins Krankenhaus musste bisher niemand.

Weiter soll sich das Virus nicht verbreiten: Maßnahmen wie Maskenpflicht werden verschärft.

Clara Milena Steiner

Football news:

Sulscher über das Remis gegen Chelsea: ein Ebenbürtiges Spiel. Offensichtlich gibt es zwei gute Mannschaften, ein paar qualitative Verteidiger und Torhüter, der Gegner hat zwei fantastische Saves von Marcus [Rachford] gemacht. Insgesamt war das Spiel ausgeglichen, aber ich hatte das Gefühl, wenn es einen Sieger gibt, dann werden wir es sein, sagte der Coach
Hans-Dieter Flick: die Bayern haben in der defensive gut gespielt und wenig Zugelassen
Ajax gewann mit 13:0 gegen Venlo. Es ist der größte Sieg in der Geschichte von Eredivisie
Messi schießt Real nach Ronaldos Abgang bei Juve nicht. Im letzten Clásico vor dem Transfer erzielten Sie beide Treffer
Sergio Ramos: Sauberer Elfmeter, ich wurde gefoult. Zu Unrecht verurteilte Schiedsrichter Juan Martinez Munuera den Elfmeter, nachdem cléman Langle Ramos im Strafraum am T-SHIRT gepackt hatte
Ronald Koeman: ich verstehe VAR nicht, er arbeitet gegen uns. Barcelona verdient diese Niederlage nicht
Griezmann hatte in der 81.Minute den Ausgleich für Blau-weiß-Stürmer Antoine Griezmann erzielt, konnte aber in der abgelaufenen Spielzeit weder ein Tor noch ein Tor erzielen. Der 29-jährige Franzose war in allen fünf offiziellen spielen unter Ronald kouman nicht erfolgreich. Für die französische Nationalmannschaft erzielte der Stürmer drei Tore und gab in den letzten vier spielen einen Assist