Austria

Trotz Koalition mit ÖVP: Grüne im Umfrageplus

Grünen-Chef Werner Kogler ist heute zu Gast im ORF-Sommergespräch.

von Daniela Kittner

Am Montag ist Werner Kogler als Chef der zweitkleinsten Parlamentspartei zu Gast im ORF-Sommergespräch. Anders als viele Politik-Experten erwartet hatten, schlagen sich die Grünen bisher in der Koalition mit der ÖVP wacker. Das legen jedenfalls die Umfragen der seriösen Meinungsforschungsinstitute nahe. Die jüngste OGM-Umfrage im Auftrag des KURIER sieht die Grünen bei 16 Prozent, ein Plus von 2 Punkten gegenüber der Nationalratswahl 2019.

„Die Grünen machen ihre Sache auf Bundesebene gut, und das ist vor allem Werner Kogler zu verdanken“, sagt OGM-Chef Wolfgang Bachmayer zum KURIER. Kogler habe die Grünen für Wählerschichten wählbar gemacht, bei denen sie vorher für Demoskopen „nur unter der Lupe erkennbar waren“. Unter Kogler seien die Grünen jedoch „in die Breite gewachsen und fast so etwas wie eine Volkspartei geworden“.

Und nun sei es erneut der Parteichef, der den Grünen „das Wachstumspotenzial erhält, indem er für das Funktionieren der Koalition sorgt“, meint Bachmayer.

Dass Kogler selbst keine besonderen Beliebtheitswerte vorweisen kann, sei dem Umstand geschuldet, dass er „als Tandem von ÖVP-Chef Sebastian Kurz wahrgenommen wird“, und das komme bei den grünen Kernwählern nicht so gut an.

In Wien, wo im Oktober Gemeinderatswahlen stattfinden, würden die Grünen laut OGM derzeit 17 Prozent bekommen. Das sind zwar um 5 Prozentpunkte mehr als bei der Gemeinderatswahl 2015, aber um 4 Punkte weniger als bei der Nationalratswahl im September 2019. Bachmayer: „In Wien können die Grünen ihr enormes Potenzial nicht ausschöpfen. Das ist vor allem ihrer Spitzenrepräsentantin zu verdanken, die ein grünes Stammwählerprogramm fährt.“

In Wien wäre mehr drin

Von den 21 Prozent Grün-Wählern bei der Nationalratswahl 2019 werden bei der kommenden Gemeinderatswahl im Oktober viele für die SPÖ stimmen, meint Bachmayer. „SPÖ und Grüne sind immer noch kommunizierende Gefäße, und in Wien wird das Match zugunsten der SPÖ ausgehen. Für die Grünen wird sich trotzdem ein Zuwachs gegenüber 2015 ausgehen“, meint Bachmayer. Es sei daher nicht zu erwarten, dass die Wiener Gemeinderatswahl die Bundesregierung in Turbulenzen bringen werde. Nach derzeitigem Stand werden Türkis und Grün in Wien zu den Wahlsiegern zählen.

Football news:

Barcelona wollte Thiago vor seinem Wechsel zu Liverpool kaufen. Die Katalanen waren bereit, 10 Millionen Euro zu zahlen, der FC Barcelona wollte Mittelfeldspieler Thiago Alcántara erwerben, der vor wenigen Tagen zum FC Liverpool gewechselt war
Pep über 3:1 gegen Wolverhampton: Manchmal geht Manchester City schnell in die Saison, manchmal nicht. Es war eine gute Leistung von Manchester City, Trainer Pep Guardiola hat das Spiel am 2.Spieltag gegen Wolverhampton gewonnen
Kevin de Bruyne: Wolverhampton hat Manchester City schon früher Probleme gemacht. Ich bin froh, dass wir gut gespielt haben
Stefano Pioli: Milan ist selbstbewusst, kann die Zähne beißen und schlagen. Zlatan beweist, dass er ein Champion ist
Ibrahimovic über das Doppel Bologna: wäre ich 20 Jahre jünger, hätte ich noch ein paar mehr erzielt. Aber ich bin nicht alt
Cavani und Atlético haben bei einem treffen im Hotel einen Zweijahresvertrag ausgehandelt
Abramovic wird verdächtigt, geheime Investitionen in Spieler anderer Clubs zu tätigen