Austria

Zusammenstöße vor Totenwache für Maradona

Bei Auseinandersetzungen zwischen Fans und der Polizei wurden auch Wasserwerfer eingesetzt.

Vor der Totenwache für die argentinische Fußballlegende Diego Maradona ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Fans und der Polizei gekommen. Die Beamten schlossen am Donnerstag die Schlange der Trauergäste, die Maradona im Regierungspalast die letzte Ehre erweisen wollten. Enttäuschte Fans griffen daraufhin Beamte an, die Polizei setzte Wasserwerfer ein, wie im Fernsehen zu sehen war.

Maradona war am Mittwoch im Alter von 60 Jahren gestorben, sein Sarg wurde in der Casa Rosada im historischen Zentrum von Buenos Aires aufgebahrt. Tausende Anhänger verabschiedeten sich seit den frühen Morgenstunden von ihrem Idol. Nach dem Willen seiner Familie soll Maradona noch am Donnerstag auf einem privaten Friedhof in einem Vorort von Buenos Aires beigesetzt werden, wie lokale Medien berichteten.

(APA/dpa)

Football news:

Michel Platini: dibala kommt aus der Kategorie Spieler wie Maradona und Neymar. Er ist weder Ronaldo noch Messi, der ehemalige Fußball-Nationalspieler von Juventus Turin, der dreimalige Gold-Gewinner Michel Platini hat sich über Team-Stürmer Paulo Dybala geäußert
💛 💙 ⏳ . Özil deutete einen Wechsel zu Fenerbahce an und retweetet den vereinsposten: Arsenal-Mittelfeldspieler Mesut özil dürfte ein Spieler von Fenerbahce sein
Neymar: Manchmal wollte ich den Fußball beenden, aber ich erinnerte mich an meinen Weg auf dieses Niveau
Klopps Liverpool - 3. Unter den besten Teams in der Geschichte des Klubs (FourFourTwo)
Sulscher über Liverpool: Manchester United ist stärker als vor einem Jahr. Wir warten auf das Spiel, wir sind in guter Verfassung
Andrea Pirlo: Juve muss sich an den Druck gewöhnen. Trainer müssen mit Respekt behandelt werden-Ihre Arbeit ist schwierig
Wählen Sie den besten Brief an den Weihnachtsmann! Der Sieger erhält einen neujahrsmärch der Lieblingsmannschaft