Switzerland

Aufsteiger Stuttgart trotz Blitzstart mit Remis gegen Köln

Bis zum ersten Tor der Partie dauerte es im leeren Stadion in Stuttgart 24 Sekunden. Orel Mangala schloss eine gute Kombination des Aufsteigers mit einem schönen Schlenzer aus 16 Metern erfolgreich ab. Das Heimteam dominierte die Partie zu Beginn klar und verpasste einen noch besseren Start in die Partie knapp. Nur Sekunden nach dem Blitztor des Belgiers Mangala verhinderte die Latte beim Abschluss des Kongolesen Silas Wamangituka einen weiteren Stuttgarter Treffer.

Die Gäste aus Köln kamen erst nach einem kapitalen Aussetzer von Atakan Karazor in der Partie an. Der 24-jährige Defensivspieler riss abseits des Spielgeschehens im eigenen Strafraum den Kölner Stürmer Sebastian Andersson zu Boden, der den folgerichtigen Foulpenalty zum 1:1 ausnützte. Gregor Kobel, die Schweizer Nummer 1 beim Aufsteiger, blieb gegen den platzierten Schuss des Schweden chancenlos.

Telegramm und Rangliste:

Stuttgart - 1. FC Köln 1:1 (1:1). - Keine Zuschauer. - Tore: 1. Mangala 1:0. 23. Andersson (Foulpenalty) 1:1. - Bemerkung: Stuttgart mit Kobel. 2. Lattenschuss Wamangituka (Stuttgart).

Rangliste: 1. RB Leipzig 4/10 (10:2). 2. Bayern München 4/9 (17:8). 3. Borussia Dortmund 4/9 (8:2). 4. Eintracht Frankfurt 4/8 (7:4). 5. VfB Stuttgart 5/8 (10:6). 6. Augsburg 4/7 (5:3). 7. Werder Bremen 4/7 (6:6). 8. Hoffenheim 4/6 (8:6). 9. Bayer Leverkusen 4/6 (3:2). 10. Union Berlin 4/5 (7:5). 11. Borussia Mönchengladbach 4/5 (5:6). 12. SC Freiburg 4/5 (5:8). 13. Wolfsburg 4/4 (2:2). 14. Arminia Bielefeld 4/4 (3:6). 15. Hertha Berlin 4/3 (8:10). 16. 1. FC Köln 5/2 (5:9). 17. Schalke 04 4/1 (2:16). 18. Mainz 05 4/0 (2:12).

Football news:

Barça-Ex-Präsident Laporte wird bei den Neuwahlen antreten
Antonio Cabrini: Maradona wäre noch am Leben, wenn er für Juventus gespielt hätte. Neapels Liebe war stark, aber ungesund
Ferguson über rachfords Wohltätigkeitsorganisation: Fiktion für einen Jungen Mann. Er sollte mir ein paar Tipps geben
Preston - Spieler, der zweimal einen Gegner für Genitalien berührte, wurde für 3 Spiele wegen aggressiven Verhaltens disqualifiziert
Atalanta-Direktor: mit Miranchuk ist alles gut, es gibt keine Symptome des Coronavirus
Kovid Spott über die Meisterschaft Lettland: das Team kam nur 8 Personen (aber das Spiel noch nicht gespielt)
Gérard Piqué: wir alle hoffen, dass Messi bei Barça bleibt