Switzerland

Bachmann und Lehmann lösen Liebes-WG auf: Jetzt führt das Nati-Traumpaar eine Fernbeziehung

Von einem Fussballgiganten zum nächsten! Nati-Star Ramona Bachmann (29) verlässt nach dreieinhalb Jahren Chelsea und wechselt nach Frankreich. Die Luzernerin unterschreibt bis 2022 bei Paris St-Germain. Auch im Frauenfussball ist das ein spektakulärer Wechsel.

Bachmann spielt damit wieder wie in London in einem internationalen Star-Ensemble. Bei Paris im Kader sind französische, deutsche, kanadische, dänische norwegische und brasilianische Nationalspielerinnen wie Super-Oldie Formiga (42) – und nun auch eine Schweizerin.

Nach den USA, Schweden, Deutschland und England spielt Bachmann schon in der fünften grossen Frauenfussball-Liga. Die neue Herausforderung in Paris ändert aber auch ihr Privatleben.

Dank Eurostar bleibt London nahe

Mit Freundin Alisha Lehmann (21) hat sie bisher in London zusammengewohnt. Lehmann hat nun bei West Ham verlängert – nach zwei Jahren muss sich das Nati-Traumpaar nun auf eine Fernbeziehung einstellen. Immerhin: Mit dem Eurostar-Schnellzug durch den Ärmelkanal-Tunnel können Alisha und Ramona in nur zweieinhalb Stunden beieinander sein.

Die Stürmerin muss sich nicht nur auf weniger Zeit mit Alisha einstellen, sondern auch auf weniger Erfolg. Mit Chelsea holt Bachmann dreimal den Meistertitel. In Paris arbeiten die Frauen noch daran, wie das Männer-Team um Neymar und Kylian Mbappé die französische Nummer 1 zu werden. Das Problem heisst Lyon: Der sechsfache Champions-League-Sieger (zuletzt dreimal in Folge) dominiert als wohl bestes Team der Welt natürlich auch die «Division 1 Féminine»: Lyon hat die letzten 13 Meister-Titel (!) abgeräumt.

Ramona: «Ich will Pokale holen!»

Doch jetzt will PSG mit Bachmann Lyon vom Thron stossen. Der Neuzugang sagt bei der Vorstellung in Paris: «Ich bin hier, um zu siegen und Pokale zu holen. Wir wollen die Meisterschaft gewinnen. Mir ist bewusst, dass der Klub grosse Ambitionen hat und Trophäen holen will. Genau das will ich auch! Wir haben viele talentierte Spielerinnen im Team, es ist eine grossartige Mannschaft. Ich kann es kaum erwarten, erstmals das PSG-Trikot zu tragen und diesen weltbekannten Klub zu repräsentieren.»

Das nächste Mal im Nati-Einsatz sind Bachmann und Lehmann – nach sechsmonatiger Corona-Pause – am 18. September in der EM-Quali gegen Kroatien. Dann am 22. September (Dienstag) steigt in Thun der Spitzenkampf gegen Belgien.

Football news:

Edegaard kehrte vorzeitig von der Leihbasis in Sociedad zu Real Madrid zurück
Arsenal und Roma diskutieren den Austausch von Torreira gegen diavara
Der trainierte Bär wurde in die Umkleidekabine des Sakhalinets gebracht
De Ligt hat sich einer Schulteroperation unterzogen und wird 3 Monate fehlen
Todibo ist ein mit dem Coronavirus infizierter Barcelona-Spieler. Die Krankheit verläuft ohne Symptome
Lichtsteiner beendete seine Karriere. Der Ex-Verteidiger von Juve und Arsenal ist 36 Jahre alt
Matuidi hat Juventus verlassen. Der Mittelfeldspieler wechselt zu Inter Miami Beckham