Switzerland

Bergwanderer tödlich verunfallt: Wanderer stürzt am Niesen ab

Am Niesen ist am Mittwochnachmittag ein 57-jähriger Wanderer von einem Bergweg zehn Meter einen Abhang hinuntergestürzt. Er verstarb noch am Unfallort.

Der Unfall ereignete sich auf beim Abstieg zwischen der Mittelstation der Niesenbahn und Mülenen.

Der Unfall ereignete sich auf beim Abstieg zwischen der Mittelstation der Niesenbahn und Mülenen.

Foto: Bruno Petroni

Ermittlungen zum Unfall sind im Gange, wie Kantonspolizei und Regionale Staatsanwaltschaft Oberland am Donnerstag mitteilten. Die Meldung zum abgestürzten Wanderer ging am Mittwoch gegen 15.30 Uhr bei der Polizei ein.

Laut ersten Erkenntnissen war der Mann in Begleitung einer Frau von der Mittelstation der Niesenbahn in Richtung Mülenen unterwegs, als er plötzlich den Halt verlor und einen Abhang hinunter stürzte. Seine Begleiterin und weitere Wanderer lokalisierten den Verunfallten rund zehn Meter unterhalb der Absturzstelle.

Trotz sofortiger Reanimationsmassnahmen konnte der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen. Er stammte aus dem Kanton Bern.

SDA

Football news:

Barcelona ist besorgt über die Form von Pjanic. Der Klub glaubt, dass er im Urlaub beim FC Barcelona nicht ausreichend gearbeitet habe, um die Fitness von Mittelfeldspieler Miralem Pjanic zu verbessern, teilte Diario Sport mit. Die Mannschaft glaubt, dass der Bosnier in einem schlechten Zustand ins Team gekommen ist, weshalb er jetzt hinter seinen Teamkollegen zurückbleibt und nicht die erforderliche Intensität zeigt
Laport unterstützte Van Dyck: es tut mir Leid, Bro. Keine Freude, obwohl wir Gegner sind
Lautaro Martinez: Messi ist der beste der Welt. Er ist den anderen immer einen Schritt Voraus: Inter-Stürmer Lautaro Martínez hat sich über Barcelonas Stürmer Lionel Messi sehr geäußert
Das Atlético-Stadion wurde im Rahmen der Aktion gegen Brustkrebs rosa gefärbt
Frank Lampard: in der Champions League ist nichts einfach so gegeben. Es ist eine großartige Plattform, um den neuen Chelsea-Trainer Frank Lampard vor dem anstehenden Champions-League-Spiel gegen den FC Sevilla zu lernen
Ronaldo kam nicht in die Bewerbung von Juve für das Spiel mit Dynamo Kiew
Brune über die Rolle des Kapitäns: nicht erwartet. Morgen geht es nicht um mich, sondern um die Mannschaft. Jeder sollte der Anführer sein