Switzerland

Cologna nur knapp in den Weltcuppunkten

Auf den letzten 5 km liess der Champion deutlich nach. Er büsste nochmals 45 Sekunden auf den Sieger Johannes Hösflot Klaebo ein, überquerte mit 1:31 Minuten Rückstand auf den Norweger die Ziellinie und klassierte sich unmittelbar vor Teamkollege Beda Klee, der sich als 30. über den einen Weltcup-Punkt freute.

Cologna wird in der Gesamtwertung der Minitour kaum mehr in die Top Ten vorstossen. Der Bündner nimmt die Verfolgung über 10 km Skating 2:11 Minuten nach Klaebo in Angriff. Der aktuell zehntklassierte Norweger Sindre Skar steigt 50 Sekunden vor Cologna ins Rennen.

Auch Nadine Fähndrich liegt leicht im Hintertreffen. Sie startet am Sonntag im finnischen Kuusamo von Position 18 in die Verfolgung, deren Siegerin die Minitour zum Saisonauftakt gewinnt. Der Rückstand der Luzernerin auf die Leaderin Therese Johaug beträgt vor dem Rennen über 10 km Skating 1:10 Minuten.

Nach Platz 10 im Sprint lief Fähndrich am Samstag über 10 km klassisch mit Einzelstart in den 21. Rang. Mit dieser ordentlichen Leistung reiht sie sich eine halbe Minute hinter den Top 10 ein. Bei günstigem Rennverlauf ist für die Schweizerin ein Vorstoss in diesen Bereich möglich.

Football news:

Nagelsmann über das Interesse von Real Madrid: Nicht das Schlimmste, was man Lesen kann, definitiv. Aber die Medien haben nicht immer Recht
Hazard erzielte und gab in La Liga zum ersten mal seit Oktober 2019 einen Torschuss ab
Ronald Koeman: Griezmann spielt in den letzten spielen gut. Aber wir brauchen auch Tore von anderen Spielern, sagte Barcelona-Trainer Ronald kouman über Stürmer Antoine Griezmann. Nicht nur Griezmann muss einen Schritt nach vorne machen, wir können ihn nicht zu stark unter Druck setzen. Er kämpft immer
Zlatan Ibrahimovic: Milans Sieg in der ersten Runde kostet nichts. Wir müssen zu uns kommen
Alan Shearer: Foden erinnert an Gascoigne. Pep war geduldig und erntet die Früchte
Simeone über den Wechsel von Suarez: im Gespräch am Telefon spürte er Leidenschaft, Energie. Atletico-Trainer Diego Simeone Sprach vor seinem Abschied vom FC Barcelona von einem Telefonat mit Stürmer Luis Suarez
Guardiola über 3:1 gegen Cheltenham:auch beim 0:1 nicht entmutigt. City hatte von der ersten Minute an klare Momente