Switzerland

Coronavirus - Schweiz: 268 neue Covid-19-Infizierte innerhalb von 24 Stunden

Coronavirus - Schweiz

268 neue Covid-19-Infizierte innerhalb von 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag 268 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus innerhalb eines Tages gemeldet worden. Am Donnerstag waren es 234, am Mittwoch 274 und am Dienstag 187 Covid-19-Infizierte gewesen.

Insgesamt gab es seit Beginn der Pandemie bisher laut den neuesten BAG-Zahlen 37'671 laborbestätigte Fälle. Gleichzeitig meldete das BAG im Vergleich zum Vortag neun neue Spitaleinweisungen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung stieg um einen auf 1716.

In Isolation aufgrund der Kontaktrückverfolgung befanden sich 1535 infizierte Personen, wie das BAG weiter mitteilte. In Quarantäne waren 4553 Personen, die mit Infizierten in Kontakt gewesen waren. Die Zahlen stammen aus 23 Kantonen und aus Liechtenstein. 15'928 Menschen waren nach der Rückkehr aus einem Risikoland in Quarantäne.

Die Zahl der durchgeführten Tests auf Sars-CoV-2, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, beläuft sich bisher auf insgesamt 868'886. Bei 5,2 Prozent dieser Tests fiel das Resultat positiv aus.

Football news:

Neuer über das Siegtor von Javi Martinez: er spielt perfekt mit dem Kopf auf Standards
Pep über Gol Делапа: im Training sehen, wie gut es ist wie завершитель
Karl-Heinz Rummenigge: der FC Bayern kann stolz sein
Atlético ist zuversichtlich, dass die Partie bleibt. Der Klub ist bereit, Torreira bei Arsenal zu mieten, falls Herrera Weg ist
Jesús NAVAS über das 1:2 gegen Bayern: ein Gleichwertiges Spiel, einfach nicht unser Abend
Klopp über das Jones-Double: ich bin mir Sicher, er wird uns noch freuen
Khedira wird seinen Vertrag bei Juve nächste Woche auflösen. Der Klub könnte Douglas Costa verkaufen: Mittelfeldspieler Sami Khedira steht kurz vor dem Abgang von Juventus Turin. Der 33-jährige Deutsche wird seinen Vertrag beim FC Turin in der kommenden Woche auflösen, berichtet der Journalist Fabrizio Romano. Auch Juventus erwägt einen Verkauf von Flügelspieler Douglas Costa, wobei Angebote vom FC Barcelona und Wolverhampton für den 30-jährigen Brasilianer nicht eingegangen sind