Switzerland

Das sagt Irina Beller (48) zum Tod ihres Mannes Walter (†71): «Er starb ganz alleine in seinem Bett»

Baulöwe Walter Beller (†71) ist tot

«Er starb ganz alleine in seinem Bett»

Im Alter von 71 Jahren ist der Zürcher Baulöwe Walter Beller am Dienstag, dem 19. Mai in seiner Wohnung in Pfäffikon SZ gestorben. Am Nachmittag wollte bei seiner Gattin Irina im Tessin sein. Darauf haben sich beide sehr gefreut.

Am heutigen Nachmittag, um 14.00 Uhr, sollte der Zürcher Baulöwe Walter Beller (†71) bei seiner Ehefrau Irina (48) in der gemeinsamen Wohnung im Tessin eintreffen. Doch er verstarb am Morgen des 19. Mai im Alter von 71. Das bestätigt seine Frau Irina Beller (48) gegenüber BLICK. «Er starb ganz alleine in seinem Bett», sagt sie unter Tränen.

Die Todesursache ist noch unklar

In der Maisonette-Wohnung der Bellers fand am Dienstagmorgen ein Polizeieinsatz statt. Dies bestätigt die Kantonspolizei Schwyz gegenüber BLICK. Die Abklärungen seien noch im Gang, man werde vermutlich nicht weiter informieren, so Sprecher Florian Grossmann. Heisst: Die Polizei geht zum jetzigen Zeitpunkt nicht von einem Gewaltdelikt aus. Die Todesumstände sind aber noch unklar.

Eine Nachbarin beobachtete den Einsatz gegen Mittag: «Zunächst fuhr ein Krankenwagen vor, die Rettungskräfte verschafften sich Zugang zum Haus der Bellers», sagt sie zu BLICK. Später seien die Sanitäter wieder herausgekommen – allein. «Sie fuhren dann mit leerem Krankenwagen wieder weg.» Die Polizei sei später ebenfalls vorgefahren. «Ich sah die Polizisten auf dem Balkon der Maisonette stehen», erzählt die Anwohnerin.

Die Beamten vor Ort hätten teils «Mundschutz und Handschuhe» getragen. Ein Polizeiauto sei noch immer vor Ort. Der Einsatz ist noch im Gang.

Football news:

Sané unterschrieb bei den Bayern einen Vertrag bis 2025 (Fabrizio Romano)
Thorgan Hazard wird in der kommenden Saison für die Borussia auf Platz 10 stehen
Simeone über Griezmanns Spielzeit: bei Atlético sind 3 Minuten sehr wichtig. Wir haben das Champions-League-Finale so verloren
Griezmann ist wie eine Parodie auf sich selbst. Ex-Coach Sociedad über Antoine bei Barça
Hakimi hatte in Dortmund eine Super Saison absolviert, gehörte zu Real Madrid und landete schließlich in Inter
Wenn Sie sich ausziehen, Essen Sie mit uns. Caramba darüber, wie Real-Spieler über Casillas scherzten
Hakimi wechselte von Real Madrid zu Inter Mailand