Switzerland
An article was changed on the original website

Drei Punkte zum Saison-Auftakt und Einzug in den Achtelfinal des Cups!

Dem Damen NLB-Team von Unihockey Basel Regio gelingt am Samstag zuhause der Saisonauftakt mit einem 5:3-Sieg gegen Floorball Uri. Am Sonntag konnten die Baslerinnen sich dann auswärts im 1/16-Final des CH-Cups gegen Frutigen (2. Liga) durchsetzen.

Der Auftaktgegner schloss die letzte NLB-Saison auf dem vorletzten Platz ab. Die Urnerinnen zeigten aber in der Saisonvorbereitung, dass sie nicht zu unterschätzen sind. Entsprechend gewarnt, stellten sich die Baslerinnen auf einen unangenehmen Opponenten ein.

Beide Teams schienen zunächst abzuwarten, wie sich die ersten Minuten entwickelten. Entsprechend fand keines der Mannschaften so recht ins Spiel. Das Spiel plätscherte vor sich hin. Grosse Dynamik war nicht erkennbar. Trotzdem ergaben sich auf beiden Seiten erste Torchancen. Uri nutzte eine dieser Möglichkeiten und ging in der neunten Minute in Führung. Die Partie verlief nun ausgeglichen. Rückkehrerin Kesälä (FIN) glich 3 Minuten später für die Basler aus. Stocker brachte das Heimteam dann erstmals mit 2:1 in Front, bevor der Gast kurz vor Drittelsende wieder ausglich.

Das zweite Drittel nahm den gleichen Verlauf wie die erste Spielperiode, was den Charakter des Spiels wie auch die Torabfolge betraf: Die erneute Vorlage der Innerschweizer vermochte Basel Regio zunächst auszugleichen (Zuzug Mandatova (CZE), um dann kurz vor Drittelsende wieder mit 4:3 in Führung zu gehen (erneut Kesälä).

Das Heimteam musste nun im letzten Drittel die Ruhe bewahren, um die ersten Punkte einzufahren. Dies gelang den Baslerinnen auch, obwohl Uri nun versuchte, früher und energischer Druck auszuüben. Der Ausgleich blieb dem Gast aber verwehrt, stattdessen erzielte Mistri das 5:3-Schlussresultat für den Gastgeber. Diesen Spielstand konnte das Heimteam dann souverän über die Runde bringen. Somit gelang den Baslerinnen ein erfolgreicher Saison-Auftakt vor heimischer Kulisse.

Sandgruben, Basel. 50 Zuschauer. SR Chuard/Muntwiler.

Tore: 7. M. Gisler (M. Saari) 0:1. 10. J. Kesälä (L. Mistri) 1:1. 17. N. Stocker (E. Bröckelmann) 2:1. 20. R. Arnold (J. Bissig) 2:2. 34. J. Gnos (M. Gisler) 2:3. 38. P. Mandatova (N. Stocker) 3:3. 40. J. Kesälä 4:3. 47. L. Mistri (S. Doppler) 5:3.

Strafen: keine Strafen gegen Unihockey Basel Regio. 1 mal 2 Minuten gegen Floorball Uri.

Am Sonntag stand dann das nächste Cupspiel auf dem Zeitplan. Der Gegner im 1/16 Final hiess UHT Tornados Frutigen. Der Start in die Partie sah auf der Seite der Baslerinnen ziemlich holprig aus. Die Gäste konnten ihr Potenzial gegen die 2. Ligisten nicht ausspielen. So stand es nach dem ersten Drittel nur 2:2.

Im Mitteldrittel und vor allem im letzten Drittel konnten sich die Baslerinnen glücklicherweise wieder fangen und mit einem 2:8-Sieg ins Achtelfinale einziehen.

Football news:

Sterling über den Rekord für die Tore für die Saison: Wir wollen die Champions League und den fa Cup gewinnen, sonst werden Sie nichts bedeuten
Sheffield beendet die Saison ohne Niederlage gegen die Klubs aus London. 22 Punkte in 10 spielen und 5 Heimsiege
Bonucci über das Remis bei Juve gegen Atalanta: Wir müssen auf das Ergebnis schauen. So werden Meisterschaften gewonnen
Sterling überholte YaYa Touré und wurde der 2.Torschütze von Manchester City in der Geschichte der APL
Gasperini über Zwei Juve-Elfmeter: Sie sind über allen Regeln in Italien. Mussten wir uns die Hände abschneiden?
Sarri über das 2:2 gegen Atalanta: Wir haben jetzt mit einer der besten Mannschaften Europas gespielt
Pep Guardiola: Manchester City hat Das Champions-League-Ticket auf dem Platz gewonnen. Ich hoffe, die UEFA lässt uns spielen