Switzerland

Energie: Kühleres Wetter lässt Energieverbrauch im Jahr 2019 leicht steigen

Energie

Kühleres Wetter lässt Energieverbrauch im Jahr 2019 leicht steigen

2019 ist in der Schweiz etwas mehr Energie verbraucht worden als im Jahr davor. Ein Grund dafür ist das etwas kühlere Wetter, wie das Bundesamt für Energie (BFE) schreibt.

Der Verbrauch stieg um um 0,3 Prozent auf 834’210 Terajoule, wie es in der Mitteilung des BFE vom Donnerstag hiess. Die Zahl der Heizgradtage war im Vergleich mit 2018 um gut sechs Prozent höher.

Und noch weitere Faktoren liessen im vergangenen Jahr den Energieverbrauch ansteigen: Die Bevölkerung wuchs um 0,7 Prozent und das Bruttoinlandprodukt um 0,9 Prozent. Zudem war der Bestand an Motorfahrzeugen und an Wohnungen höher als im Vorjahr.

Obwohl 2019 mehr geheizt wurde, nahm der Verbrauch von Heizöl extra-leicht um 2,3 Prozent ab. Auch Strom wurde zum Heizen weniger gebraucht; das BFE beziffert die Abnahme auf 0,8 Prozent. Hingegen wurde zum Heizen 2,6 Prozent mehr Erdgas verbraucht.

Football news:

Dieser Spieler feierte den Einzug in die La Liga so seltsam, dass er einen Kokain-Test machen musste. Das Ergebnis ist negativ
Liverpool ist bereit, für Thiago 20 Millionen Euro anzubieten, Bayern fordert 40 (Sport Bild)
PSG fordert Barça Dembélé und 80 Millionen Euro im Gegenzug für Neymar (El Chiringuito TV)
Kike Setien: ich Sehe mich in der nächsten Saison als Barça-Trainer
Disneys touristisches Paradies, wo die MLS und die NBA zurückkommen: 50+ Spielplätze, die Dunkelheit der Kinder zur gewohnten Zeit, Comic-Figuren überall🧞 ♂️
Sulscher über die Abschaffung von Ban Manchester City: Das sollen andere diskutieren. Das ist nicht mein Job
Zidane über Bale: die Leute versuchen, unseren Konflikt zu erfinden, aber Sie werden nichts erreichen. Wir sind eins