Switzerland

Er hinterlässt ihr 375'000 Franken Schulden: Michael Wendler zockte seine Schwester mit Erotik-Laden ab

Immer mehr Menschen schiessen öffentlich gegen den Wendler. Der Schlagersänger soll bei Freunden und Familie für Schulden gesorgt haben. Nun packt seine Schwester Bettina Skowronek aus.

Michael Wendler (48) versteht sich nicht mit seiner Familie: Mit seinem Vater Manfred Wessels (72) ist er seit Jahren zerstritten, seine Mutter Christine Tiggemann (74) findet sein derzeitiges Verhalten «nicht normal» und sein Halbbruder Joel Wessels (16) schämt sich für ihn. Doch das ist nicht genug. Nun rechnet auch noch seine Schwester Bettina Skowronek (50) öffentlich mit ihm ab. «Michael hat auch mich abgezockt», klagt sie in der «BILD». «Als Kinder haben wir uns noch richtig gut verstanden – damals hätte ich nie gedacht, dass er mich mal so übers Ohr hauen würde», erzählt seine ältere Schwester. Doch was ist passiert?

Manfred Wessels enthüllte bereits in seinem Buch «Die Wahrheit über meinen Sohn Michael Wendler», dass dieser ursprünglich gar nicht Musiker werden, sondern in die Erotik-Branche einsteigen wollte. Im Jahr 1997 eröffnete der heutige Schlagersänger dann seinen eigenen Laden namens «Gummi Dummi». «Er liess einen ganzen Container – ich meine, mich zu erinnern, dass er aus Thailand kam – bis zum Rand gefüllt mit Erotik-Materialien liefern», so Wessels. 1998 hatte er bereits zwei Geschäfte in Dinslaken und Wesel, doch die liefen überhaupt nicht gut. Der Wendler konnte die Rechnungen nicht mehr bezahlen.

Bettina Skowronek hat 375'000 Franken Schulden am Hals

Die Lösung sah er in seiner Schwester. Er überschrieb seine Firma auf Bettina Skowronek. «Das war die schlechteste Entscheidung meines Lebens», meint sie reumütig. Denn Michael Wendler hinterliess ihr einen Berg Schulden. Die Läden überlebten nur noch wenige Wochen. «Nach einem Jahr kamen die dicken Rechnungen, von allen möglichen Menschen, die Michael nicht bezahlt hatte», offenbart Skowronek. Rund 375'000 Franken fordern die Gläubiger bis heute.

Obwohl der Schlagersänger die Schulden angehäuft hat, will er ihr nicht helfen. «Michael erklärte nur: ‹Das ist doch okay. Du hast ja kein Geld, da kann man dir auch keins nehmen.› Ich stellte ihn deshalb zur Rede.» Einsicht zeigte er aber nichts, deshalb reden die Geschwister kein Wort mehr miteinander. «Vom eigenen Bruder erwartet man so eine Feigheit ja am wenigsten. Deshalb tut das auch bis heute weh!», erklärt Bettina Skowronek. Sie hat bereits einen Anwalt eingeschaltet. Denn sie ist nicht bereit, die Schulden ihres Bruders zu bezahlen.

Michael Wendler hat sich zu den Anschuldigungen nicht geäussert. (bsn)

Der Wendler

Michael Wendler (48) ist ein deutscher Schlagersänger. Nachdem er zunächst vor allem durch seine Musik – etwa mit seiner Hitsinge «Sie liebt den DJ» – auf sich aufmerksam machte, wurde er ab 2010 ein fester Bestandteil der deutschen Reality-TV-Szene. So war er unter anderem bei «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus» und «Promi Big Brother» zu sehen.

Für Aufsehen sorgten aber auch seine vielen Finanzprobleme. 2016 musste seine eigene Plattenfirma Insolvenz anmelden. Bei dem deutschen Finanzamt steht Michael Wendler mit über einer Million Euro in der Kreide.

Nachdem er sich im Mai 2018 nach 29 Jahren von seiner Ehefrau Claudia Norberg (49) trennte, kam er im Oktober mit der 19-jährigen Laura Müller zusammen. Die kontroverse Beziehung beherrschte monatelang die Schlagzeilen und verlieh der Karriere des Schlagerstars neuen Aufwind. Auch Laura profitierte von der Beziehung und baute sich auf Instagram eine Influencer-Karriere auf. Das Paar heiratete im Juni 2020 und lebt zusammen in Florida (USA). Mit seiner Ex-Frau hat der Wendler eine 18 Jahre alte Tochter. (klm)

Football news:

Roberto de Zerbi ist der neue Trainer der Serie A. Sein Sassuolo ist Italiens bestes Team, aber es fehlt an Improvisation
Wayne Rooney: Chelsea und Mourinho wollten mich Unterschreiben, es gab auch Real und Barcelona
Eriksen kann zu Real Madrid wechseln, Isco zu Inter im Rahmen eines Wechsels (Sky)
Beckham ist nach 23 Jahren wieder auf dem FIFA-cover. Dafür bekommt er mehr, als er bei Real PSG bezahlt hat und er muss nicht einmal den Ball treten
Barcelona überwies 5 Millionen Euro Borussia-Bonus für den Dembélé-Transfer. Die Katalanen haben bereits mehr als 130 Millionen Euro gezahlt, der FC Barcelona zahlt weiterhin Boni für den Transfer von Mittelfeldspieler Ousmane Dembélé an Borussia Dortmund. Blaugran überwies dem deutschen Klub weitere 5 Millionen Euro, berichtet der Kicker. Der Franzose wechselte 2017 für 105 Millionen Euro zum FC Barcelona, unter Berücksichtigung aller Boni könnte die Summe 148 Millionen betragen, aktuell zahlten die Katalanen mehr als 130 Millionen Euro an Borussia Dortmund. Bald könnte der FC Barcelona einen weiteren Teil des Bonus zahlen - der Klub muss Borussia Dortmund 5 Millionen Euro für das 25., 50., 75. Und 100. Offizielle Dembélé-Spiel für den Klub überweisen. Der 23-jährige absolvierte 83 Spiele für den FC Barcelona
Ramos und Benzema außerhalb der Bewerbung von Real Madrid für Das Champions-League-Spiel gegen Inter
Griezmann über Messi: ich bewundere Leo, und er weiß es. Wir haben eine großartige Beziehung