Switzerland

«Es hätt zviil Tüütschi», sagt der Arzt

Ulrike Ulrich beschreibt in «Während wir feiern» die Vorbereitungen für eine 1. August-Feier. Da zeigen sich Risse unter der vermeintlichen Schweizer Konsensgesellschaft.

Die Hauptfigur des Romans ist Deutsche und lässt sich einbürgern – wie die Autorin selber. Da spielt das Verhältnis der Schweiz zu den Deutschen natürlich eine Rolle. Im Bild: Bootsfahrt anlässlich der Grenzöffnung zwischen der Schweiz und Deutschland Mitte Juni auf dem Untersee.

Die Hauptfigur des Romans ist Deutsche und lässt sich einbürgern – wie die Autorin selber. Da spielt das Verhältnis der Schweiz zu den Deutschen natürlich eine Rolle. Im Bild: Bootsfahrt anlässlich der Grenzöffnung zwischen der Schweiz und Deutschland Mitte Juni auf dem Untersee.

KEYSTONE

Das Guggisberglied ist das älteste bekannte Volkslied der Schweiz. Der Text und sein Hintergrund (Schweizer Söldnern war es verboten zu singen, weil es das Heimweh ins Unerträgliche steigerte) sind den meisten Schweizer Lesern geläufig. Es bildet den roten Faden im neuen Roman von Ulrike Ulrich, einer gebürtigen Deutschen, die seit 2002 in der Schweiz lebt – ebenso lang wie ihre Hauptfigur Alexa Albrecht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

In Rumänien ein besonderer Meister: alles wurde in einem Spiel entschieden, dessen Format 3 Stunden vor dem Abpfiff gewählt wurde
Danny Rose: Letzte Woche wurde ich von der Polizei angehalten: ist Das ein gestohlenes Auto? Wo hast du Sie her?. Und das passiert regelmäßig
Barcelona weigerte sich, für 60 Millionen Euro Trinkau zu verkaufen, den Braga für 31 Millionen Beim Klub gekauft hatte
Chelsea kämpft mit Everton für die Region. Real ist bereit, es zu verkaufen
Espanyol bat La Liga, den Abflug abzusagen. Die Katalanen sind seit dem fünften Spieltag in der Abstiegszone
Inter hat sich noch nicht für die Zukunft von Conte entschieden. Alles wird nach der Europa League entschieden
Haji trat als Trainer von Viitorul zurück