Switzerland

FCZ besiegt Servette und holt Servette ein

Das 1:0 erzielte nach 19 Minuten der wiedererstarkte Benjamin Kololli. Er schoss nach einem Corner von ausserhalb des Strafraums erfolglos aufs Tor, aber den von einem Genfer zurückprallenden Ball verwertete er mit einem Volleyschuss unter die Latte. Beim 2:0 von Kevin Rüegg kurz nach der Pause standen zwei Zürcher bei je einem Zuspiel an der Grenze zum Offside. Letztlich war es aber eine schöne Co-Produktion der Aussenverteidiger: Michael Kempter hatte Rüegg quer durch den Strafraum freigespielt.

Die Mannschaft von Trainer Ludovic Magnin rehabilitierte sich nach der Niederlage in Thun vom Mittwoch und revanchierte sich zugleich an den Genfern auf recht überzeugende Art für die 0:5-Niederlage im Letzigrund im Dezember.

Servettes Trainer Alain Geiger gönnte seinem Schlüsselspieler Miroslav Stevanovic nach dem strengen Pensum der letzten Wochen zuerst eine Pause - ebenso Boris Cespedes, einem weiteren Mittelfeldspieler, den man in der Startformation hätte erwarten können. Als Stevanovic nach einer Stunde eingriff, hiess es schon 0:2. Viel bewirken konnte er nicht. Die Servettiens waren in der zweiten Hälfte überlegen, jedoch auch deshalb, weil die Zürcher mit dem 2:0 im Rücken vorsichtiger spielten. Die grösste Chance für das Anschlusstor vergab Anthony Sauthier nach 77 Minuten.

Telegramm

Zürich: Brecher; Rüegg, Nathan, Omeragic (81. Mirlind Kryeziu), Kempter (71. Pa Modou); Hekuran Kryeziu, Domgjoni; Kololli (81. Winter), Marchesano (74. Seiler), Schönbächler (46. Sohm); Kramer.

Servette: Kiassumbua; Sauthier, Routis, Rouiller, Vouilloz (69. Ricky); Ondoua (86. Martial), Maccoppi (46. Schalk); Imeri, Tasar (59. Stevanovic), Cognat (69. Cespedes); Koné.

Bemerkungen: Zürich ohne Tosin, Mahi (beide verletzt) und Janjicic (krank). Servette ohne Frick (gesperrt), Iapichino, Kyei, Sasso, Gonçalves und Severin (alle verletzt). Verwarnungen: 30. Nathan (Foul), 53. Rouiller (Foul), 65. Kololli (Unsportlichkeit), 72. Marchesano (Foul), 75. Pa Modou (Foul), 92. Seiler (Foul).

Football news:

Bergmanns Stürmer Moraes vor dem Halbfinale mit Inter: Spiele, die wir immer wollen
Ocampos über Halbfinale FC Sevilla-Manchester United: Historische Konfrontation. Wir sind wirklich hungrig
Chelsea kann bakayoko für 3 Millionen Euro an Milan vermieten, mit einem rückkaufsrecht für 35 Millionen^.AC Mailand will Chelsea-Mittelfeldspieler Thiemu bakayoko, der in der Saison 2018/19 für die Rossoneri spielte, zurückholen
Lopetegui über 1:0 gegen Wolverhampton: Sevilla hat sich den Sieg gegen eine sehr gute Mannschaft verdient
Kastra über die Niederlage in Basel: ein Schwieriges Spiel, aber Bergmann dominierte fast die ganze Zeit
Nun, über das 0:1 gegen Sevilla: Enttäuschung. Wolverhampton wurde in den letzten Minuten zu oft vermisst
Immobile über Newcastle: Sie riefen meinen Agenten an, als die Scheichs den Club kauften