Switzerland

Gästezahl beschränkt wegen Coronavirus: Terminus-Betreiber: «So gehen wir konkurs»

Nachdem es zu mehreren Superspreading-Events in Clubs und Bars kam, reagierten die Kantone Aargau, Basel-Land, Basel-Stadt und Solothurn und verschärften die Corona-Massnahmen.

In Restaurationsbetrieben sind nur noch 100 Gäste zugelassen, wenn die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können und keine Maskenpflicht vorgesehen ist.

«Hier geht es um das nackte Überleben»

Die schärferen Regeln treffen vor allem die Clubs hart: «Unter diesen Bedingungen Geld zu machen, ist praktisch unmöglich», sagt der Besitzer des Solothurner Clubs Terminus, Dusan Nedejokovic, zu Blick TV. Aufgrund der aktuellen Umstände öffnet er seinen Club gar nicht.

Wenn die Massnahmen so streng bleiben und die finanzielle Unterstützung ausbleibt, sieht Nedejokovic schwarz für seinen Club: «Hier geht es um das nackte Überleben und wenn es so bleibt, gehen wir Ende Jahr Konkurs.»

Football news:

Mailand Interessiert sich für Torreira. Arsenal ist bereit, den Mittelfeldspieler zu verkaufen
Lineker über Bale: die Leute haben keine Ahnung, was mit einem der besten Spieler unserer Zeit wirklich passiert
Lionel Messi: Adurisa wird allen in La Liga fehlen. Er ist der Torschütze
Shakespeare wurde Assistent des Cheftrainers bei Aston Villa
In England wegen Rassismus kann das Stadion für Zuschauer geschlossen werden. Spieler werden für 6-12 Spiele wegen Diskriminierung disqualifiziert
Hans-Dieter Flick: ich Verstehe es, wenn Thiago in der Startelf spielen will
Kike Setien: ich hätte nicht gedacht, dass das Spiel gegen Napoli das Letzte für mich an der Spitze von Barça sein könnte