Switzerland

Geisterrennen in Imola: Die gefährliche Corona-Reise – Teil 13

Der Formel-1-Tross ist aus Portugal durch die Seuchen-Länder Spanien, Frankreich und Italien in Imola angekommen. Mit über 150 Lastwagen und mehr als 1000 Menschen.

Die Bestimmungen über eine mögliche Quarantäne bei den Ein- oder Ausreisen werden mit den Dauertests der FIA offenbar ausser Kraft gesetzt. Nicht zum ersten Mal während der Corona-Saison 2020.

Wenigstens hat die Regierung in San Marino beschlossen, beim 13. Rennen am Sonntag ab 13.10 Uhr (TV) keine Fans zuzulassen. Die bereits über 14'000 Tickets müssen zurückerstattet werden.

Unnötiger GP Türkei

Nach Imola gehts dann zum Europa-Finale in die Türkei nach Istanbul – das wohl unnötigste Rennen der letzten Jahre! Der Traum von über 100'000 Fans ist dort längst geplatzt – es wird eine von den Gesundheitsämtern befohlene Nullnummer. An einer Strecke, wo sich bereits zwischen 2005 und 2011 immer nur einige Tausend Fans verirrt hatten.

Aber eben: Die Geister-Show geht nur wegen der TV-Kohle weiter – 15 Rennen und Hunderte von Millionen fliessen! Und dazu braucht es dann in Bahrain oder Abu Dhabi mindestens noch eine Wüsten-Vorstellung.

Nur ein Training in Imola

Weil die Anreise nach Imola über zwei Tage gedauert hat, kommt es zu einer nicht wetterbedingten Premiere: Kein Training am Freitag. Nur am Samstag kann ab 10 Uhr für 90 Minuten trainiert werden.

Die 2018 gestartete Partnerschaft zwischen Alfa Romeo und der Sauber Motorsport AG wird 2021 fortgesetzt. Die Namen der Piloten – Geheimsache! Die Hinwiler stehen übrigens am Wochenende vor ihrem 499. Formel-1-Einsatz.

Football news:

Wir möchten Sie besser kennenlernen - bitte gehen Sie durch diesen Fragebogen und erzählen Sie uns, welche anderen Sportmedien Sie Lesen!
Pavel zanosin: Utkin und maslachenko hatten eine etwas angespannte Beziehung. Vasya wurde Chefredakteur von NTV-Plus, es gab Eifersucht
Messi, de Jong und Busquets - in Barcelonas Bewerbung um das Spiel gegen Osasuna hat der FC Barcelona die Bewerbung des Teams für das Spiel der 11.Runde der La Liga gegen Osasuna eingereicht. Zurück im Kader sind Lionel Messi und Frankie de Jong, denen Trainer Ronald kouman Mitte der Woche Ruhe gewährte, sowie der nach der Verletzung wieder genesene Serge Busquets
Klopp über Wijnaldum: ich will, dass er bleibt. Aber noch ist nichts entschieden, alles ist möglich
Ich habe gar nicht die Größe von Maradona gefunden. Aber ich kann nicht aufhören, an ihn zu denken
Carvajal wird 4 Spiele von Real Madrid verpassen und plant, zum Derby gegen Atlético zurückzukehren
Messi ging immer viel ohne Ball. Am besten löste Guardiola das Problem, er läuft Nicht gerne, sondern nimmt den Ball toll ab