Switzerland

Indien bangt um seinen grössten Star

Amitabh Bachchan ist eine Vaterfigur für Abermillionen von Inderinnen und Indern. Jetzt hat er sich angesteckt.

Väterliche Identifikationsfigur: Amitabh Bachchan winkt seinen Fans zu.

Väterliche Identifikationsfigur: Amitabh Bachchan winkt seinen Fans zu.

Foto: Reuters

Indien zählt 1,4 Milliarden Menschen, 30’000 davon stecken sich zurzeit täglich mit dem Coronavirus an, aber niemand ist momentan wichtiger als Amitabh Bachchan. Der Film- und Popstar teilte am Samstag seinen 43 Millionen Followern auf Twitter mit, dass jetzt auch er angesteckt sei.

Es ist unmöglich, den Einfluss des 77-Jährigen auf die indische Seele zu überschätzen. Mit seinem vollen Haar, dem grauen Bart, der dunkel eingefassten Brille und dem von Würde triefenden Bass spielt «Big B» die Vaterrolle nicht nur in seinen bisher mehr als 200 Filmen perfekt, sondern auch in der indischen Vorstellungswelt.

Bevor die Pandemie das Leben auf Indiens Strassen zum Erliegen brachte, hatten vor Bachchans Haus in Mumbai jeden Sonntag Hunderte von Fans campiert. Selbstverständlich erbarmte sich der Star oft, indem er für ein paar Minuten aus der Tür trat, auf einen Stuhl stieg und ihnen zuwinkte.

Bachchans Gesicht und diese alles und jeden tief beruhigende Stimme sind in Indien ohnehin allgegenwärtig. Der Star wirbt für zahllose Produkte von den Plakatwänden und in TV-Spots. Von Waschmitteln bis zu Mobilfunkanbietern ist alles dabei. Und natürlich hat er sich auch schon für die öffentliche Kampagne gegen die Pandemie zur Verfügung gestellt. Die Nachricht von Bachchans Ansteckung bewog den Gesundheitsminister des indischen Bundesstaats Maharashtra, ihm, ebenfalls über Twitter, gute Besserung zu wünschen.

Aber was, neben Bachchans Status in der indischen Filmindustrie, macht ihn zu diesem Idol für Abermillionen? Der Filmemacher Shivendra Singh Dungarpur sagte der «New York Times», «Big B» habe seine Filmrollen in Bollywood eben immer sorgfältig daraufhin ausgesucht, einfache Menschen darstellen zu können, die gegen alle Widerstände Gerechtigkeit erkämpfen.

Bachchan hat die Haltung von der Leinwand in sein Leben übertragen und seine Bekanntheit für noble Anliegen eingesetzt. In den 1980er-Jahren war er Abgeordneter für Rajiv Gandhis Kongresspartei und lieh dem Premier seine Bekanntheit und Glaubwürdigkeit. Als aber bekannt wurde, dass Gandhis Regierung von einem Waffenlieferanten bestochen worden war, trat Bachchan sofort zurück. Statt dass ihn die Affäre beschädigt hätte, wuchs die Bewunderung ins Unermessliche.

In seinen Filmen verkörpert Amitabh Bachchan regelmässig den Jedermann, der im Kampf gegen Ungerechtigkeiten über sich hinauswächst.

In seinen Filmen verkörpert Amitabh Bachchan regelmässig den Jedermann, der im Kampf gegen Ungerechtigkeiten über sich hinauswächst.

Foto: Tyrone Siu (Reuters)

«Jetzt sagen sich viele: Wenn Amitabh Bachchan mit Corona fertigwird, dann können wir das auch», sagt Filmemacher Dungarpur. Die Inspiration der Vaterfigur kann Indien momentan gut brauchen. Premier Narendra Modi und seine Gesundheitsbehörden bringen die Pandemie nicht unter Kontrolle. Die Ansteckungsrate ist in keinem anderen Land höher ausser in Brasilien und den USA. Die Spitäler sind überfüllt. Schlagzeilen machte vor ein paar Tagen das Schicksal einer schwangeren Frau, die in einer Ambulanz an der Seuche starb, nachdem sie vergeblich bei acht Notfallstationen angeklopft hatte.

Ein solches Schicksal droht Bachchan nicht: Er meldete sich aus einem Spital in Mumbai, um für all die Gensungswünsche zu danken. Aber auch, um mitzuteilen, dass jetzt auch sein Sohn, seine Schwiegertochter (beide ebenfalls bekannte Schauspieler) und seine Enkelin positiv getestet wurden: Bollywoods First Family fest im Griff von Corona.

Football news:

Das Baby kann wütend werden und gehen. Luis Suarez Miramontes über Messi
Joan Laporte: die Worte von Bartomeu sind eine Manifestation von Feigheit und Insolvenz
Neuer über Ter Stegen: ein Tolles Ergebnis für die Bayern, aber ich will nicht, dass die Nationalmannschaft so etwas erlebt
Es tut weh, Messi zu sehen. Er half nicht mit Toren und Assists, im Blick – Hoffnungslosigkeit
Barcelona entlässt Netzen nach dem 2:8 gegen Bayern (Fabrizio Romano)
Neymar ist nach seinem Wechsel zu PSG erstmals weiter als Barça in die Champions League gegangen
Philippe Coutinho-der Transfer ist ein Albtraum, der Barcelona viel Schmerz bereitet hat