Switzerland

Irans Präsident droht Emiraten nach Israel-Deal mit härterer Gangart

Die VAE wollen als drittes arabisches Land diplomatische Beziehungen zu Israel aufnehmen. Nach einem am Donnerstag verkündeten Abkommen will Israel im Gegenzug die Annektierung palästinensischer Gebiete im besetzten Westjordanland aussetzen.

Die Vorstellung der Emirate, mit einer Annäherung an Israel ihre politische und wirtschaftliche Sicherheit zu festigen, sei eine Fehlkalkulation, erklärte Ruhani auf seiner Webseite. Ruhani wertet die Vereinbarung der Emirate mit Israel als Verrat an den Palästinensern und Muslimen weltweit.

Auch die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) drohten den VAE Konsequenzen an. "Das war ein giftiger Stich in den Rücken der islamischen Welt und eine historische Dummheit", erklärten die IRGC am Samstag. Die zum Scheitern verurteilte Vereinbarung werde den Kollaps Israels beschleunigen und die Zukunft der VAE gefährden. Schon am Freitag hatte das iranische Aussenministerium die Vereinbarung als strategische Dummheit bezeichnet, die die anti-israelische Widerstandsfront stärken werde.

Seit der islamischen Revolution von 1979 erkennt der Iran die Souveränität des israelischen Staates nicht an. Teheran betrachtet das Land als seinen Erzfeind und hat mehrmals mit der Vernichtung Israels gedroht. Auch die Beziehungen zu den VAE sind nach dem Angriff iranischer Demonstranten auf die saudischen Botschaft in Teheran im Jahr 2016 angespannt.

Football news:

Mane über Kepas Fehler: er Wusste, dass er wenig Möglichkeiten haben würde, wenn er den Ball bekam. Es war ein schwieriges Spiel, vor allem in der ersten Halbzeit
Wird Bale bei Tottenham wiederbelebt?
Thiago hat den Rekord gebrochen und 75 Assists pro Halbzeit gegeben-mehr als jeder Chelsea-Spieler im gesamten Spiel
Kroos über die Kapitäne: Ramos ist die beste Variante des möglichen
Georginho erzielte erstmals keinen Elfmeter für Chelsea. Allison wehrte in der 73.Minute den ersten 11-Meter-Freistoß von Liverpool ab, den Thiago Alcántara im eigenen Strafraum auf Stürmer Timo Werner abgefälscht hatte. Nach Rücksprache mit VAR ordnete Schiedsrichter Paul Tierney einen 11-Meter-Schuss an, den Georginho vollendete. Liverpool-Torwart Allison wehrte einen Schuss ab
Mane erzielte zweimal Chelsea an der Stamford Bridge. Das gelang nur Coutinho und McManaman Mit einem Doppelpack für die merseysider, die Mittelfeldspieler Sajo Mane in der 50.Und 54. Minute markierten. Nur zwei Spieler des FC Liverpool konnten sich in der Premier League zweimal an der Stamford Bridge durchsetzen. Im Dezember 1995 war es der Ex-Nationalspieler Steve McManaman, im Oktober 2015 Philippe Coutinho, der jetzt im Mittelfeld des FC Barcelona spielt
Thiago gab sein Debüt für Liverpool und ersetzte Henderson im Spiel gegen Chelsea