Switzerland

Irina A. Leutwyler wird Wesco-Geschäftsführerin

Das Wettinger Lüftungstechnik-Unternehmen Wesco hat seit 1. Oktober 2020 eine neue Geschäftsleiterin. Gemäss einer Medienmitteilung folgt Irina Alexandra Leutwyler auf Firmeninhaber Beat Ernst, der seit dem Weggang von Adrian Beer das operative Geschäft leitete und sich nun auf seine strategische Aufgabe als Präsident des Verwaltungsrats der europaweit tätigen Wesco-Gruppe konzentrieren wird. Parallel dazu begleitet Beat Ernst weiterhin ausgewählte Innovationsprojekte.

Das 1962 gegründete Familienunternehmen Wesco ist auf die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb von Dunstabzügen und Lüftungen in den Bereichen Küche, Wohnung, Büro und Schule spezialisiert. Am Hauptsitz in Wettingen und bei den Tochtergesellschaften in Deutschland und Italien sind insgesamt 300 Mitarbeitende beschäftigt, die einen Jahresumsatz von mehr als 90 Millionen Franken erzielen.

«Mit Irina Leutwyler haben wir eine erfahrene Geschäftsführerin an die Spitze unseres dynamischen Familienunternehmens berufen, die umfassendes Know-how im Aufbau internationaler Verkaufskanäle sowie in der Erschliessung neuer Märkte und Geschäftsfelder einbringt. Ich bin überzeugt, dass sie mit ihrem Antrieb und ihrer Leidenschaft die Wesco AG in eine moderne und erfolgreiche Zukunft steuern wird», führt ihr Vorgänger Beat Ernst aus.

«Ich freue mich, die Erfolgsgeschichte zusammen mit den Mitarbeitenden weiterzuschreiben», sagt Leutwyler und ergänzt: «Mit Pioniergeist und dem Mut, neue Wege zu gehen, um zukunftsweisende Lösungen zu entwickeln, schaffen wir Mehrwert für unsere Kunden.» Vor ihrem Wechsel zu Wesco hat die 46-Jährige unter anderem Führungsfunktionen beim ABB-Tochterunternehmen Micafil aus Zürich Altstetten wahrgenommen. Sie leitete das Management des internationalen Industriekonzerns Cellpack aus Villmergen und war in dessen Stiftungsrat tätig. Die gelernte Elektroingenieurin bildete sich zur Wirtschaftsingenieurin weiter und verfügt zudem über einen Executive Master of Business Administration (EMBA) in Business Planning. (az)

Football news:

Nacho über das Spiel von Real Madrid: so werden Titel nicht gewonnen. Real-Verteidiger Nacho Fernandez hat sich über die letzten Auftritte der Mannschaft geäußert
De Bruyne unterschreibt einen 5-Jahres-Vertrag bei Manchester City. Er trat in die Verhandlungen ein, nachdem Pep den Vertrag verlängert hatte.Mittelfeldspieler Kevin de Bruyne will seinen Vertrag bei Manchester City verlängern
Thiago wird noch einige Wochen fehlen. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat nach der Verletzung von Trainer Thiago Alcántara die Genesung des FC Liverpool deutlich schwerer gemacht als erwartet. Im Spiel gegen Everton, als Thiago verletzt ausfiel, gab es auch eine schwere Verletzung von Van Dyck. Zunächst schien es, als sei bei Van Dyck alles wirklich schlecht und bei Thiago gut, da nichts kaputt und kaputt ging. Aber jetzt wissen wir, dass die Verletzung thiagos Knie stark belastet hat. Der Schlag auf den Fuß war so stark, dass er sich immer noch nicht erholte. Ich kann nicht genau sagen, Wann er sich erholen wird, aber es wird noch ein paar Wochen dauern, sagte Klopp
Suarez wird nicht gegen die Bayern spielen. Atlético-Stürmer Luis Suarez wird am 5.Spieltag der Gruppenphase der Champions League gegen den FC Bayern München erneut einen positiven Coronavirus-Test bestehen
Barcelona will, dass der gelbe Messi abgesagt wird. Der Argentinier zog das Barça-Trikot, unter dem sich das Trikot der Newells Old Boys mit der Nummer 10 auf dem Rücken befand, ab und erhielt dafür die gelbe Karte. So würdigte er den ehemaligen Fußballspieler und Trainer Diego Maradona, der starb am Mittwoch, 25.November. Der FC Barcelona wird sich an das wettkampfkomitee wenden, um die Absage zu erreichen. Der Klub hat einen speziellen Brief vorbereitet, in dem er die Besondere Situation erklärt, die Messi zu einer solchen torfeier veranlasst hat. Dabei versicherte der katalanische Klub, dass der Brief in einem wohlwollenden Ton verfasst worden sei, darin gebe es keine Vorwürfe. In Barça erkennen, dass die Warnung, die von Messi, entspricht den Regeln der La Liga. Darin erklärt der Verein nur den Kontext der Situation. Der FC Barcelona hofft, dass der wettkampfausschuss angesichts der äußeren Umstände die gelbe Karte von Messi abschafft
Juve will Morata im Sommer von Atlético zurückkaufen. Pirlo hält ihn für den idealen Partner für Ronaldo, der bei Juventus Turin sehr zufrieden ist mit dem Spiel von Stürmer Alvaro Morata
Inter wird Conte unabhängig von den Ergebnissen in der Champions League nicht entlassen. Der Klub will Antonio Conte nicht von seinem posten als Cheftrainer entlassen. Nach Informationen des Journalisten Fabrizio Romano rechnet Nerazzurri langfristig mit einem Spezialisten und wird Conte nicht zurückschicken, unabhängig davon, welche Ergebnisse der Klub in den verbleibenden Champions-League-spielen zeigen wird