Switzerland

Kolumne Stil im Alltag – Tatjana Kotoric beantwortet Ihre Fragen: Soll ich wirklich wie damals meine Mutter rumlaufen?

Wenn ich durch Modemagazine blättere oder auf Onlineplattformen stöbere, sehe ich überall Retro, Retro, Retro! Die Models schauen aus wie meine Mutter in den 70er-Jahren. Mir gefallen die Farben und einige Teile, aber ich mag nicht unbedingt wie damals mein Mami rumlaufen. Ist das jetzt angesagt? Anna (34)

Ich verstehe deine Bedenken gut. Revivals haben wir ja schon oft in der Mode erlebt. Selten aber hatte ich ein solch klares Flashback wie dieses Mal – zurück in die 70er-Jahre also. Wenn ich mir die Models anschaue, sehe auch ich meine Mutter, wie sie und ihre Freundinnen in ihren tollen Outfits herumstolzieren. Eine wunderschöne Erinnerung und schon deshalb einer meiner Lieblingstrends der Saison.

Jetzt ist also der ideale Zeitpunkt, einige Kleidungsstücke aus Grossmutters oder Mutters Kleiderschrank zu stibitzen (vorausgesetzt, sie hat sie aufbewahrt) oder in einen Vintage-Laden stöbern zu gehen.

Dennoch würde ich nicht einfach nur kopieren und alles schnappen, was du findest. Lasse dich nur von jenen Teilen verführen, die dein Herz erobern. Du schreibst, dass du Farben aus dieser Zeit magst. Vielleicht Camel? Orange? Gelb oder Braun? Dann lasse einfach mal diese Farben in deine Outfits einfliessen. Und wähle das eine oder andere Kleidungsstück, das dir aus dieser Zeit besonders gut gefällt.

Cordanzüge sind sehr stark vertreten. Meistens mit grossem Kragen und weitem Bein. Ich empfehle, diese Anzüge mit Rollkragenpullovern und grafischen Mustern zu kombinieren. Kleinere Frauen tragen die Hosen besser etwas schmaler und wählen Schuhe mit Absatz. Auch braune, breite Gürtel über die Blazer passen gut dazu.

Andere wichtige Teile aus den 70ern sind Teddymäntel und Ponchos in Erdtönen. Die geben schön warm und passen im Winter wunderbar über lange Kleider. Lederhosen und Jupes mit weiten Blusen kombinieren. Möchtest du deinem Outfit eine individuelle Note geben, kannst du Pinktöne zu Camel oder Braun wählen – das machts auffälliger! Und dann sind da noch Bootcut-Jeans, aber auch Jupes und Overalls, die mit Schluppenblusen toll aussehen. Auch bestens passt alles im kompletten Jeanslook.

Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten, wie du die 70er-Jahre wiederaufleben lassen kannst. Und dabei du selbst bleibst.

Fragen Sie unsere Stil-Expertin

Tatjana Kotoric (44) ist Stylingverantwortliche bei Blick TV und Styling-Coach für Privatpersonen. Jeden zweiten Samstag beantwortet Sie Fragen von Leserinnen und Lesern.

Schicken Sie Ihre Fragen per Mail an: tatjana@blick.ch

Football news:

Nani: Fans lieben Brune. Er hat keine Angst zu riskieren und denkt nur an den Erfolg von Manchester United
Zidane über Maradonas Tod: ein Großer Verlust für die Welt als ganzes. Real-Trainer Zinedine zidane hat sich über den Tod des ehemaligen argentinischen Nationalspielers Diego Maradona geäußert
22 Mannschaften werden am FIFA-Pokal teilnehmen. Das Turnier wird 2021 stattfinden
Ronaldinho über Maradona: Ruhe in Frieden, mein Idol. Zauberer der Zauberer!
Liverpool zum ersten mal seit 17 Jahren hat in einem Heimspiel der Champions League noch nie ein Tor geschossen
Marseille-Trainer André Villas-Boas schlug vor, die Erinnerung an den Verstorbenen Ex-Nationalspieler Diego Maradona zu verewigen
Vatikan über Maradona: der Papst gedenkt ihm im Gebet und erinnert liebevoll an seine treffen in der offiziellen Residenz von Papst Franziskus im Vatikan auf den Tod des ehemaligen argentinischen Fußball-Nationalspielers Diego Maradona