Switzerland

Kommt jetzt in England die Ausweitung der Maskenpflicht?: Boris Johnson zum ersten Mal mit Maske gesichtet!

Kommt es beim britischen Premierminister Boris Johnson zu einem Sinneswandel? Lange Zeit hatte sich die Regierung in London – abgesehen von der Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln – gegen eine allgemeine Maskenpflicht gesträubt.

Das scheint sich jetzt geändert zu haben. Am Freitag deutete Premierminister Johnson eine Ausweitung der Maskenpflicht an. Doch damit nicht genug: Am gleichen Tag zeigte sich der Politiker im Londoner Vorort Uxbridge selbst mit Mundschutz. Dies berichtet das «Redaktionsnetzwerk Deutschland».

Johnson befürwortet Maskenpflicht

«Ich glaube, wir müssen strikter dabei sein, die Menschen zum Tragen von Schutzmasken in geschlossenen Räumen aufzufordern, wo sich Menschen begegnen, die sonst nicht zusammenkommen», äusserte sich Johnson am Freitag in einer Online-Fragestunde.

Bisher befürchtete man in England, dass es zu einer zu hohen Nachfrage bei der in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen knappen Schutzausrüstung kommen könnte. Zudem wurde bisher auch von Masken abgeraten, da sie durch häufiges Berühren oder ein voreiliges Gefühl der Sicherheit gar eine kontraproduktive Wirkung haben könnten.

Neue Empfehlungen auch bezüglich Homeoffice

Doch nicht nur bezüglich der Ausweitung der Maskenpflicht schlug der Premierminister andere Töne an: Neu empfiehlt er den Briten auch, wieder an ihren Arbeitsplatz zu gehen. «Gehen Sie zur Arbeit, wenn Sie können», lautete sein Appell an die Bevölkerung.

Mit mehr als 46'500 Corona-Toten ist Grossbritannien in Europa das am schlimmsten von der Pandemie betroffene Land. Die Regierung wird kritisiert, zu spät und falsch auf das Virus reagiert zu haben. Zudem hinke England vielen anderen Ländern mit den Massnahmen hinterher. In Schottland herrscht in den Läden bereits Maskenpflicht. (dzc/SDA)

Football news:

Real kann Hames für 10 bis 15 Millionen Euro (El Golazo de Gol) an Atlético verkaufen
Henrik Larsson über Rassismus: ich Hoffe, wir schaffen es, dieses große Problem auszurotten. Das böse wird niemals das gute besiegen
Man City will in diesem Sommer weitere 5 Spieler kaufen. Der Verein ist an Lautaro und Felix Interessiert
West Ham Antonio ist der beste Spieler des Jahres im Juli. Er erzielte 8 Tore in 7 spielen
Brych ist für das Spiel Manchester City – Real Madrid nominiert. Zwayer wird das Spiel Juventus – Lyon beurteilen
Fulham kehrte nach APL zurück, verdiente 135 Millionen Pfund und zerstörte das Märchen von Brentford. Alles wurde durch einen Trick des Verteidigers und einen dummen Fehler des Torhüters gelöst
Fabinho: dieser Liverpool wird für immer in Erinnerung bleiben. Der Titel in der APL ist etwas besonderes, weil man so lange warten musste