Switzerland

Krach mit dem Vermieter: Das «Kafi Zwoi» im Bäderquartier schliesst für immer

Innert kürzester Zeit hat sich das «Kafi Zwoi» im Badener Bäderquartier zu einem beliebten Lokal der Stadt entwickelt: Der Kaffee des Wirtepaars Denise Waglechner und René Marti gehört zu den besten der Stadt und das Ambiente in ihrem Lokal mit Bildern aus dem historischen Archiv der BBC ist heimelig. Doch seit Juni sind die Tore des Cafés geschlossen. Nun steht fest: Das «Kafi Zwoi» ist definitiv Geschichte.

Latte Macchiato: Gibt es im «Kafi Zwoi» nicht mehr lange.

Mängel am Mietobjekt?

Anfang Sommer vermeldete das Wirtepaar noch, dass das Café auf unbestimmte Dauer schliessen würde. Aber nicht etwa wegen Corona, sondern wegen «der Mängellast am Mietobjekt», wie es auf der Webseite hiess. Mehr wollte das Wirtepaar auf Anfrage damals nicht dazu sagen, liess aber verlauten, zu einem späteren Zeitpunkt wieder über die Zukunft des «Kafi Zwoi» zu informieren.

Der Vermieter bestreitet auf Anfrage die Vorwürfe bezüglich der Mängel vehement. Er sagt:

Eine Schlichtungsverhandlung Ende Dezember soll die Sache klären.

Anderer Standort «nicht realistisch»

Das Café hat bereits einiges überstanden: Seit 2018 macht die Baustelle am neuen Thermalbad den Gastronomen am Limmatknie das Leben schwer, im Frühling kam für mehrere Monate auch noch die Baustelle an der Bäderstrasse direkt vor der Haustüre des «Kafi Zwoi» hinzu, und seit März hält die Coronapandemie die Schweiz in Atem.

Nun geben Denise Waglechner und René Marti auf der Webseite und auf Facebook bekannt: «Liebe Gäste, leider mussten wir uns dazu entschliessen, das Kafi Zwoi vorläufig Geschichte werden zu lassen, da eine Wiedereröffnung an einem anderen Standort finanziell nicht realistisch ist.» Der Abverkauf sämtlicher mobiler Waren finde am 14. und 15. Dezember jeweils von 17 bis 20 Uhr statt. «Am 27. Dezember ab 15 Uhr gibt es eine letzte Ustrinkete draussen vor dem Kafi Zwoi», schreiben die beiden. «Die Enttäuschung ist gross», sagt René Marti. «Wir haben viel Herzblut in das Café investiert.»

Football news:

Griezmann erzielte 5 Tore in den letzten 4 Finals
Messi war Sauer: schlug dem Gegner den Kopf und bekam die erste rote Karte für Barça (753 Spiele! So wütend, dass er den Supercup verliert: traf den Mann, der Athletic in letzter Minute rettete
Barcelona hat es versaut. Wir haben schlecht verteidigt, keiner hat sich gemeldet. Griezmann über das 2:3 mit Atlético
Messi traf Villalibre und erhielt die erste rote Karte für 753 Barça-Spiele
Conte über das 2:0 gegen Juve: Inter hat gelernt, das Blut zu spüren und das Spiel zu töten
Vidal über 2:0 gegen Juve: Inter schlägt Italiens beste Mannschaft. Wir glauben, dass wir Scudetto gewinnen können
Pirlo über das 0:2 mit Inter: Juve konnte nicht schlechter spielen, die Mannschaft kam einfach nicht aufs Feld