Switzerland

Leverkusen siegt dank Lucas Alario

Der Argentinier Lucas Alario schoss zwei Tore, das erste nach einer guten Viertelstunde mittels Handspenalty, das zweite in der 74. Minute mit dem Kopf zum 2:1. Den dritten Treffer erzielte Moussa Diaby in der Nachspielzeit.

Augsburg hatte sechs Minuten nach der Pause ausgeglichen. Der für die zweite Halbzeit eingewechselte Luzerner Ruben Vargas bereitete den Treffer von Daniel Caligiuri vor. Danach hatten die Augsburger einige Male Glück, den zweiten Gegentreffer nicht früher zu kassieren. Zweimal scheiterten die Gastgeber durch Leon Bailey und Alario an der Torumrandung.

Telegramm und Tabelle:

Leverkusen - Augsburg 3:1 (1:0). - Tore: 16. Alario (Handspenalty) 1:0. 51. Caligiuri 1:1. 74. Alario 2:1. 94. Diaby 3:1. - Bemerkungen: Augsburg mit Vargas (ab 46.).

1. RB Leipzig 5/13 (12:3). 2. Bayern München 5/12 (22:8). 3. Borussia Dortmund 5/12 (11:2). 4. Bayer Leverkusen 5/9 (6:3). 5. VfB Stuttgart 5/8 (10:6). 6. Borussia Mönchengladbach 5/8 (8:8). 7. Werder Bremen 5/8 (7:7). 8. Eintracht Frankfurt 5/8 (7:9). 9. Hoffenheim 5/7 (9:7). 10. Wolfsburg 5/7 (4:3). 11. Augsburg 5/7 (6:6). 12. Union Berlin 5/6 (8:6). 13. SC Freiburg 5/6 (6:9). 14. Arminia Bielefeld 5/4 (4:8). 15. Hertha Berlin 5/3 (9:12). 16. 1. FC Köln 5/2 (5:9). 17. Schalke 04 5/1 (2:19). 18. Mainz 05 5/0 (4:15).

Football news:

Chalhanoglu wechselt im Sommer 2021 zu Manchester United (Christian Falk)
Benzema, Carvajal, Ramos und Valverde werden wegen Verletzungen nicht mit Alaves spielen
Ronaldo wird nicht gegen Benevento spielen. Morgen wird Juventus in der 9.Runde der Serie A gegen Benevento spielen
Zidane über den Abstieg von Real Madrid: Stabilität ist im Fußball am schwierigsten zu erreichen. Das Problem ist nicht, dass Real-Trainer Zinedine zidane über das instabile Spiel der Mannschaft in dieser Saison gesprochen hat
Alaba will im Januar mit Chelsea und PSG verhandeln-Bayern-Verteidiger David Alaba könnte seine Karriere in der Premier League oder der 1.Liga fortsetzen. Nach Informationen des Bild-Journalisten Christian Falk will der österreicher Pini Zahavi im Januar Gespräche mit dem FC Chelsea und PSG aufnehmen. Der Vertrag von Alaba bei den Münchnern läuft im Sommer 2021 aus, danach wird der Spieler frei. Alaba will mehr von Lewandowski verdienen, kämpft mit den Bayern-Bossen und geht offenbar im Sommer Weg. Wie ist es dazu gekommen?
Klopp über den BVB-Kalender: was auch immer ich sage, es wird nicht helfen. Eine Verschwendung von Zeit
Barcelona ehrte Maradona mit einer Schweigeminute vor dem Training