Switzerland

Liveticker Champions League: Leipzig spielt dominant, PSG kontert

Paris Saint-Germain steht bereits nach drei Gruppenspielen mit dem Rücken zur Wand. Ohne Sieg gegen RB Leipzig hätten die stolzen Pariser ein Weiterkommen nicht mehr in den eigenen Füssen. Das Spiel live.

Die restlichen Partien:

Gruppe H (mit PSG und Leipzig):

Gruppe F:

Gruppe G:

Gruppe E (Endstand):

Paris Saint-Germain

Paris Saint-Germain

1 : 0

RB Leipzig

RB Leipzig

46. Minute

Olmo sieht den Schweden im Strafraum und versucht zu flanken. In der Mitte nimmt Forsberg den Ball direkt und hämmert ihn unters Stadiondach.

45. Minute

Eine Minute lässt Makkelie im Parc des Princes nachspielen.

41. Minute

Zuerst foult Neymar Sabitzer. Danach meckert auch noch der unzufriedene Paredes. Beide Akteure sehen in dieser Szene folgerichtig gelb.

41. Minute

Neymar enteilt der Leipzig-Defensive und spielt scharf zur Mitte zu Sturmpartner Mbappé. Dieser wird von Konaté zu Fall gebracht. Der Franzose hatte aber zuerst den Ball und dann seinen Landsmann getroffen.

38. Minute

Forsberg mit einem gefährlichen Schuss, den Navas erst im Nachfassen unter Kontrolle bringt. Leipzig hat das Heft weitgehend in der Hand.

36. Minute

Die Deutschen schnüren die PSG-Hintermannschaft ein. Nur mit langen Bällen auf Mbappé können sie sich befreien. Jedoch sind hinten sowohl Konaté, als auch Gulacsi hellwach und entschärfen die Kontermöglichkeiten.

31. Minute

Nun darf sich auch noch Di Maria als Freistossschütze beweisen. Sein Aufsetzer zischt jedoch am Pfosten vorbei. PSG bis hierhin nach Standards zu ungefährlich.

26. Minute

Wieder darf sich der Brasilianer den Ball aus vielversprechender Position zurechtlegen. Seine Flanke zirkelt er aber zu nah ans Leipzig-Tor. Dort fischt Gulacsi den Ball vom Kopf von Marquinhos.

22. Minute

Der Argentinier kann mit einem harmlosen Abschluss Leipzig-Schlussmann Gulacsi nicht aus der Ruhe bringen. Ohne Mühe nimmt der Ungare den Ball auf.

15. Minute

Nach einem Abwehrkopfball von Leipzig, nimmt Kylian Mbappé den Ball per Seitfallzieher und schiesst das Leder über die Querlatte.

12. Minute

Nun tritt Sabitzer auch Offensiv in Erscheinung. Sein Schuss wird von Marquinhos neben das Tor gelenkt. Den nachfolgenden Eckball bringt Upamecano aufs Tor. Keylor Navas kann jedoch klären. So bleibt es vorerst bei der PSG-Führung.

10. Minute

TOR für PSG. Neymar trifft eiskalt vom Punkt! Gulacsi blieb lange stehen und liess sich von den Tänzchen des Brasilianers nicht beirren. Am Ende gewinnt Neymar dennoch das Nervenspiel und schiebt die Kugel in die untere rechte Torecke. PSG führt früh in dieser für sie wichtigen Partie.

10. Minute

Das Heimteam bekommt einen Penalty zugesprochen. Sabitzer agiert im eigenen Strafraum zu ungestüm und bringt Di Maria zu Fall. Neymar übernimmt die Verantwortung.

9. Minute

Sabitzer fällt Neymar gut vierzig Meter vor dem eigenen Tor. Der nachfolgende Freistoss des brasilianischen Edeltechnikers fliegt aber deutlich zu weit.

7. Minute

Der Spanische Aussenverteidiger in den Reihen des Dosenklubs sorgt bereits in der Anfangsphase für gehörigen Verkehr auf der Aussenbahn. Bis jetzt konnte ihn aber Florenzi noch in Schach halten.

4. Minute

Julian Nagelsmann hat angekündigt, dass diese Partie für die Pariser wohl wie ein Finalspiel ist und er deshalb eine offensive Mannschaft erwartet. Nun sind es aber die Leipziger, die hoch stehen und gleich den Angriff suchen. Derweil lauern Neymar und Mbappé auf Kontermöglichkeiten.

2. Minute

Emil Forsberg sieht für ein Foul die erste gelbe Karte der noch jungen Partie.

Spielstart

Schiedsrichter Makkelie gibt den Ball im Parc de Princes frei. Damit ist diese Affiche ist angepfiffen. On y va!

Im letzten Champions-League-Spiel musste Thomas Tuchel wegen Corona noch auf viele Stammspieler verzichten. Weder Kylian Mbappé noch Neymar waren nach Leipzig gereist. Nun dürfen sich die Superstars endlich wieder auf der europäischen Bühne präsentieren.

Football news:

Griezmann erzielte 5 Tore in den letzten 4 Finals
Messi war Sauer: schlug dem Gegner den Kopf und bekam die erste rote Karte für Barça (753 Spiele! So wütend, dass er den Supercup verliert: traf den Mann, der Athletic in letzter Minute rettete
Barcelona hat es versaut. Wir haben schlecht verteidigt, keiner hat sich gemeldet. Griezmann über das 2:3 mit Atlético
Messi traf Villalibre und erhielt die erste rote Karte für 753 Barça-Spiele
Conte über das 2:0 gegen Juve: Inter hat gelernt, das Blut zu spüren und das Spiel zu töten
Vidal über 2:0 gegen Juve: Inter schlägt Italiens beste Mannschaft. Wir glauben, dass wir Scudetto gewinnen können
Pirlo über das 0:2 mit Inter: Juve konnte nicht schlechter spielen, die Mannschaft kam einfach nicht aufs Feld