Switzerland

 Mehrere Unfälle führten zu Stau – aufwändige Rettungsarbeiten nötig

Der erste Unfall ereignete sich gestern Freitag, um 14.45 Uhr auf der Höhe von Muhen. Dabei kam es zu einer heftigen Auffahrkollision zwischen zwei Autos. Das vordere wurde gegen die Mittelleitplanke geschoben, drehte sich dann schleudernd um die eigene Achse, und prallte schliesslich noch gegen die Randleitplanke. Verletzt wurde niemand. An beiden Autos entstand beträchtlicher Schaden.

Da die Fahrbahn auf rund hundert Metern mit Öl verschmiert wurde, musste eine Putzmaschine angefordert werden. Weil der Verdacht bestand, dass Öl in die Abwasserschächte gelangt war, musste zusätzlich die Feuerwehr aufgeboten weden.

Für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die Kantonspolizei den Normalstreifen bis um 17 Uhr sperren. Dadurch bildete sich im dichten Verkehr ein langer Rückstau.

Folgeunfall fordert Verletzte

Aufgrund des ersten Unfalls geriet der Verkehr dahinter sofort ins Stocken. Dabei kam es abermals zu einer Auffahrkollision zweier Autos. Eine Frau und ihr Kleinkind wurden dabei leicht verletzt. Ambulanzen brachten beide ins Spital. Beide Autos wurden beschädigt.

Polizeibilder vom August

Football news:

Lampard wird nach der Unterzeichnung von Mehndi mit Kepa und Caballero sprechen
Ralf Rangnick: Havertz - Cruyff unserer Tage. Der Frühere Leipziger Trainer Ralf Rangnick hat sich über Chelsea-Mittelfeldspieler Kai Havertz keine Schwächen in seinem Spiel ausgedacht
Dokumentarfilm über Varane nominiert für den Preis des Rotterdam Sports Film Festival
Zwei Ersatzspieler spielten für Tuapse. Die PFL bestätigte die Teilnahme von Spielern, die nicht in den Antrag aufgenommen wurden
Jürgen Klopp: Arteta ist ein außergewöhnlicher Trainer. Arsenal hat eine gute Balance zwischen Verteidigung und Angriff
Die Staatsanwaltschaft von Perugia hat die Untersuchung der Suarez-Prüfung aufgrund von medienlecks ausgesetzt
Der Umbau des unionstadions durch die Fans ist eine Berliner Legende. Half fremden Fans, arbeitete 30 Dezember in der Kälte, der Wächter war 80 Jahre alt