Switzerland

Murray absolut chancenlos: Überragender Wawrinka spielt sich in die 2. Runde der French Open

Stan Wawrinka (35) zieht im Duell der dreifachen Grand-Slam-Sieger gegen Andy Murray (33) problemlos in die nächste Runde ein. Für Jil Teichmann (23) sind die French Open dagegen schon wieder vorbei.

Ohne Erfolgserlebnis in Rom und ohne Erfolgscoach Magnus Norman muss Stan Wawrinka (35) zum Auftakt der French Open gleich gegen Andy Murray (ATP 111) ran. Ein Remake des heissen Halbfinal-Knüllers aus dem Jahr 2017? Weit gefehlt!

Die Weltnummer 17 macht im Duell der dreifachen Grand-Slam-Sieger mit dem 33-jährigen Schotten kurzen Prozess. Und steht bereits nach 97 Minuten (6:1, 6:3 und 6:2) in der zweiten Runde.

Auch widrigste Bedingungen (Nässe und Kälte) können Stan, der beim Masters in Rom noch am 18-jährigen Lorenzo Musetti (ATP 249) gescheitert war, nicht stoppen. Wawrinka gibt gegen den sichtlich angeschlagenen Murray, der sich im Frühjahr eine künstliche Hüfte einsetzen lassen musste, gerade mal sechs Games ab.

«Es war speziell, gleich in der ersten Runde gegen einen solch grossen Champion spielen zu müssen», sagt der Romand hinterher.

Stan trifft nun in der zweiten Runde am Mittwoch auf den 26-jährigen Deutschen Dominik Köpfer (ATP 66), der sich in Rom erst im Viertelfinal von Novak Djokovic bezwingen lassen musste.

Teichmann schon draussen

Kaum haben die French Open begonnen, sind sie für Jil Teichmann (WTA 54) hingegen schon wieder vorbei. Die 23-Jährige unterliegt der Rumänin Irina-Camelia Begu (30, WTA 72) mit 4:6, 6:4, 3:6. Teichmann zeigt eine kämpferische Leistung, die nicht belohnt wird. Im Startsatz gleicht sie nach zwei kassierten Breaks noch zum 4:4 aus, ehe sie ihn abgeben muss. Danach legt sie im 2. Durchgang einen Blitzstart hin, führt schnell mit 3:0 und holt ihn letztlich mit 6:4. Der Entscheidungssatz ist anschliessend lange ausgeglichen. Beide Spielerinnen lassen bis zum 3:3 keine Breakchancen zu, ehe Teichmann ins Wanken gerät und kein Game mehr gewinnt. Begu verwertet nach zweieinhalb Stunden ihren ersten Matchball. (red)

Weitere Resultate der 1. Runde der French Open

Männer

Frauen

Victoria Azarenka (Blr, WTA 14) s. Danka Kovinic (Mne
Maria Sakkari (Gre, WTA 24) s. Ajla Tomljanovic
Simona Halep (Rou, WTA 2) s. Sara Sorribes Tormo (Sp
Elise Mertens (Bel, WTA 20) s. Margarita Gasparyan
Eugenie Bouchard (Ka, WTA 168) s. Anna Kalinskaya

Football news:

Koeman über Griezmann: die Tore kommen, daran habe ich keinen Zweifel. Barcelona-Trainer Ronald kouman hat nach dem Champions-League-Sieg gegen Juventus Turin über die Schwierigkeiten gesprochen, mit denen Stürmer Antoine Griezmann konfrontiert war
Maguire über das 1:6 gegen Tottenham: es schien wie eine Krise. Wir waren am Boden zerstört, hatten nicht damit gerechnet, dass Manchester United-Kapitän Harry Maguire mit der Reaktion seiner Teamkollegen auf die knappe Niederlage gegen Tottenham Hotspur zufrieden war. Danach holte der Verein drei Siege und spielte einmal Unentschieden. Gestern besiegte Manchester United RB Leipzig (5:0) in der 2.Runde der Gruppenphase der Champions League
Der Ehemalige Trainer des FC Arsenal, der Leiter der FIFA-Abteilung für die Globale Entwicklung des Fußballs Arsène Wenger teilte seine Meinung über die Idee der Schaffung der europäischen Superliga
Barça-Präsidentschaftskandidat Font: wir müssen Pep, Xavi, Iniesta, Puyol zurückholen, um ein wettbewerbsfähiges Projekt zu schaffen
Mancini über Balotelli: es tut mir Leid, ihn in diesem Zustand zu sehen. Mit 30 Jahren sollte er die Reife erreichen
Fabio Capello: Barcelona hätte Juve 8 statt 2 Tore Schießen können. Der Unterschied der Teams schockiert
Nagelsmann prahlte damit, dass Leipzig jede Regelung von Manchester United Lesen würde-und bekam ein 0:5. Sulscher überraschte ihn trotzdem und sorgte dann für Die Große überraschung des mittwochs