Switzerland

Netanjahu begrüsst Reisende aus Emiraten

Netanjahu sprach am Donnerstag von einem "historischen Flug" und einem Nahen Osten im Wandel. Es werde nicht nur eine neue Zukunft geschaffen, sondern auch eine neue Gegenwart.

Die Emirate und Israel hatten im August die Aufnahme diplomatischer Beziehungen beschlossen. Sie versprechen sich wirtschaftliche Vorteile, schmieden aber vor allem eine Allianz gegen den gemeinsamen Erzfeind Iran. Die Emirate rückten damit von der Linie arabischer Staaten ab, Beziehungen mit Israel zu verweigern, solange der Konflikt mit den Palästinensern nicht gelöst ist. Im Gegenzug kündigte Israel an, die Annektierung von Gebieten im Westjordanland auszusetzen, das die Palästinenser für einen eigenen Staat beanspruchen.

Die Corona-Krise hat Israel wirtschaftlich schwer geschadet, unter anderem dem Tourismussektor des Landes. Die Einreise nach Israel ist seit dem Frühjahr stark eingeschränkt und für Ausländer weiterhin nur in Ausnahmefällen erlaubt.

Neben Flydubai wollen noch weitere Luftfahrt-Unternehmen die Route zwischen den Emiraten und Israel künftig bedienen. Das Königreich Saudi-Arabien hat dafür seinen Luftraum freigegeben. Ohne diese Überflugerlaubnis würden die Flüge deutlich länger dauern. Das bisherige Überflugverbot basierte darauf, dass Saudi-Arabien Israel als Staat nicht anerkennt. Der Golfstaat unterhält keine diplomatischen Beziehungen zu Israel.

Football news:

Barça-Präsidentschaftskandidaten boten an, Alaba und Agüero zu Unterschreiben. Sie werden im Sommer die freien Agenten des FC Barcelona sein, um Verträge mit Bayern-Verteidiger David Alaba und Manchester-City-Stürmer Sergio Agüero zu Unterschreiben
Gladbach verschob Dortmund im Kampf um die Champions League: baff Schema und genau rekonstruiert, wenn der Gegner wiederbelebt
Dwight York: Sulscher ist sehr neidisch. Irgendwie wollen die Leute nicht, dass er bei Manchester United erfolgreich ist
Atalanta fordert 15 Millionen Euro für Gomez. Sevilla will den Preis senken, der FC Sevilla verhandelt über einen Transfer von Mittelfeldspieler Atalanta Bergamo zu Papst Gomez, kann sich aber noch nicht auf die Höhe des Deals einigen. Der italienische Klub will 15 Millionen Euro für einen Spieler bekommen, dessen Vertrag im Sommer 2022 ausläuft. Der FC Sevilla hofft, den Preis für den Fußballer, der nicht auf dem Feld seit 16 Dezember wegen eines Konflikts mit dem Cheftrainer der Atalanta Gian Piero Gasperini
Die Priorität von Liverpool ist Van Dykes neuer Vertrag, nicht Salah. Der Verteidiger wird das größte Gehalt im Klub haben
Willian Jose wechselte von Sociedad zu Wolverhampton, um die Rechte an der Ablöse zu erwerben
Perez verlangt, dass hakimi zu Real Madrid zurückkehrt, wenn Inter keine Garantien für die Zahlung des Transfers gibt