Switzerland

Notruf von Ehefrau: Polizei nimmt Trumps Ex-Wahlkampfchef fest

Die Ehefrau des von US-Präsident Donald Trump fallen gelassenen Wahlkampfchefs rief im US-Staat Florida die Polizei, weil sie einen Suizidversuch ihres Mannes befürchtete. Brad Parscale ist nun in der Psychiatrie.

Wurde von der Polizei aus seinem Haus gelockt und überwältigt: Brad Parscale. (Archivbild)

Wurde von der Polizei aus seinem Haus gelockt und überwältigt: Brad Parscale. (Archivbild)

Keystone/Carolyn Kaster

Der im Juli degradierte frühere Wahlkampfchef von US-Präsident Donald Trump, Brad Parscale, ist von der Polizei festgenommen und in eine Psychiatrie gebracht worden. Aus dem am Montag veröffentlichten Bericht der Polizei in Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida geht hervor, dass Parscales Ehefrau Candice Parscale die Beamten am Sonntag gerufen hatte, weil sie einen Suizidversuch ihres Ehemannes befürchtet habe. Nachdem der unter Alkoholeinfluss stehende 44-Jährige auf Aufforderung der Polizei aus seinem Haus gekommen sei, sei er von Einsatzkräften überwältigt worden.

Der Republikaner Trump hatte Parscale Mitte Juli durch dessen Stellvertreter Bill Stepien ersetzt. Trump teilte damals mit, Parscale bleibe hochrangiger Berater des Wahlkampfteams und zuständig für digitale Strategien. Zuvor war ein wegen der Corona-Pandemie umstrittener Wahlkampfauftritt von Trump in Tulsa im Bundesstaat Oklahoma zu einem Debakel geworden, weil Tausende Plätze in der Halle leer blieben. Parscale geriet auch wegen seiner Wahlkampfausgaben in die Kritik. Trump liegt in Umfragen hinter seinem Herausforderer Joe Biden von den US-Demokraten. Die Wahl ist am 3. November.

SDA/chk

Football news:

Sulscher über Champions League: Wir haben eine der besten Mannschaften Europas geschlagen. Warum also nicht das Finale anvisieren? Ole-Gunnar sulscher, Trainer von Manchester United, Sprach über die Ziele, die sich die Mannschaft in dieser Champions League vorstellt
Ronaldo postete ein Video, in dem er In Juve-Form läuft, und zeigte die Torflaute: Vorwärts, Jungs!
Carlo Ancelotti: Maradona ist der beste, gegen den ich gespielt habe. Ich habe ihn geschlagen wie kein anderer, er war unaufhaltsam
Josep Bartomeu: Ich und meine Familie wurden beleidigt, wir bekamen Drohungen. Der Ehemalige Präsident des FC Barcelona, Josep Bartomeu, Sprach über die Beleidigungen und Drohungen, die er während seiner Zeit im Verein erhalten habe
Medizinprofessor Burioni: ich Begrüße Ronaldo in den Reihen der Virologen. Der Medizinprofessor Roberto Burioni hat sich mit Ironie zu den Worten von Juventus-Stürmer Cristiano Ronaldo über die Tests gegen Coronavirus geäußert. Der Portugiese wird in der Gruppenphase der Champions League gegen den FC Barcelona nicht spielen können, da sein Coronavirus-Test erneut positiv ausfiel. Ronaldo schrieb auf Instagram:PCR ist Scheiße
Zum 23.Jahrestag des abschiedsspiels wurde der Ehemalige Milan-Verteidiger Franco Baresi zum Ehren-Vizepräsidenten des Vereins ernannt. Laut Rai Sport gab der Präsident des AC Mailand, Paolo Scaroni, dies während des aktionärstreffens des Klubs bekannt, das im Format einer Online-Konferenz stattfand
Ronaldo nannte PCR-Tests Scheiße und entfernte dann den Kommentar. Nach der Champions-League-Auslosung warteten alle auf Ronaldo und Messi (Sie trafen sich seit mehr als zwei Jahren nicht mehr!aber wir müssen noch warten: Cristiano wird sicher nicht im ersten Spiel in Turin spielen