Switzerland

Ohne Shaqiri im Aufgebot: Liverpool bezwingt Arsenal und klettert auf Rang zwei

Nach 0:1-Rückstand kehrt der Titelverteidiger binnen sechs Minuten die Partie. Für das 3:1-Schlussresultat sorgt ein 50-Millionen-Euro-Neuzugang.

Fehlstart für Liverpool: Alexandre Lacazette bringt Arsenal in der 25. Minute in Front.

Fehlstart für Liverpool: Alexandre Lacazette bringt Arsenal in der 25. Minute in Front.

Foto: Andrew Powell (Getty Images)

Doch die Führung der Gäste währt nicht lange.

Doch die Führung der Gäste währt nicht lange.

Foto: Paul Ellis (Getty Images)

Eingewechselter Matchwinner: In der 80. Minute für Mané eingewechselt erzielt Diogo Jota nur 8 Minuten später das 3:1 für Liverpool.

Eingewechselter Matchwinner: In der 80. Minute für Mané eingewechselt erzielt Diogo Jota nur 8 Minuten später das 3:1 für Liverpool.

Foto: Robbie Jay Barratt (Getty Images)

1 / 6

Drittes Premier-League-Spiel, dritter Sieg für Liverpool. Der Meister, bei dem Xherdan Shaqiri nicht im Aufgebot stand, schlägt Arsenal 3:1. Granit Xhaka wurde nach einer Stunde ausgewechselt und musste von der Bank mitansehen, wie Liverpool-Neuzugang Diogo Jota bei seinem ersten Einsatz gleich seinen ersten Treffer erzielte.

Dabei hatte der Abend für den Meister und Gastgeber alles andere als gut begonnen. Alexandre Lacazette war es, der Arsenal in der 25. Minute in Führung schoss. Doch die hatte nur wenige Augenblicke Bestand. Sadio Mané (28.) und Andrew Robertson (34.) sorgten mit ihren Toren binnen neun Minuten noch vor der Pause für die Wende.

Für den Schlusspunkt war dann Jota besorgt. Der Portugiese war im Sommer für 50 Millionen Euro von Wolverhampton an die Anfield Road gewechselt und brauchte nach seiner Einwechslung nur acht Minuten für sein erstes Tor im Trikot der Reds.

Durch den dritten Sieg im dritten Spiel verbesserte sich der Titelverteidiger auf den zweiten Platz und rangiert nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter dem punktgleichen Spitzenreiter Leicester City.

Aston Villa noch ohne Gegentor

In der zweiten Partie des Abends hatte Aston Villa auswärts den FC Fulham gleich 3:0 bezwungen. Jack Grealish (4.), Conor Hourihane (15.) und Tyrone Mings (48.) schossen die Tore für die Gäste. Aufsteiger Fulham steht nach drei Auftritten zurück im Oberhaus noch sieglos mit null Punkten am Tabellenende da. Aston Villa hingegen ist nach zwei Spielen noch ohne Niederlage und Punktverlust – und ohne Gegentreffer. Das könnte sich allerdings am Wochenende ändern. Dann ist nämlich Liverpool zu Gast.

Telegramm:

Tore: Bemerkungen: Liverpool ohne Shaqiri (nicht im Aufgebot), Arsenal mit Xhaka (bis 60.).

Rangliste:

1. Leicester City 3/9. 2. Liverpool 3/9. 3. Everton 3/9. 4. Aston Villa 2/6. 5. Arsenal 3/6. 6. Crystal Palace 3/6. 7. Leeds 3/6. 8. Tottenham Hotspur 3/4. 9. Chelsea 3/4. 10. Newcastle United 3/4. 11. Manchester City 2/3. 12. Manchester United 2/3. 13. West Ham United 3/3. 14. Brighton & Hove Albion 3/3. 15. Southampton 3/3. 16. Wolverhampton 3/3. 17. West Bromwich Albion 3/1. 18. Burnley 2/0. 19. Sheffield United 3/0. 20. Fulham 3/0.

DPA/erh

Football news:

Christian Vieri: Messi ist der Harry Potter vom Fußball. Wenn er fertig ist, werde ich den Fernseher rauswerfen
Barcelona-Juventus: wir freuen uns, dass Sie 🐐 auf Ihrem Platz sehen konnten
Rennes Trainer über einen Punkt in 2 spielen Champions League: Für uns ist es ein Debüt, wir lernen
Simone Inzaghi: ein Unentschieden gegen Brügge könnte die Situation in der Gruppe stark beeinflussen
Lopetegui über den Sieg gegen Rennes: Sevilla spielte fast perfekt
Danilo über das 0:2 bei Barça: Juventus spielte organisiert, aber nicht aggressiv genug
Tuchel über die Muskelverletzung bei Neymar: ich Hoffe, Sie ist nicht ernst