Switzerland

Risikotouristen können Quarantäne einfach ignorieren

Wer aus einem Corona-Hotspot einreist, müsste sich isolieren. Doch angeordnet wird dies nicht. Betroffene sollen sich selbst beim Kanton melden.

Nach den Ferien in Serbien müssten Rückkehrer sich bei den Behörden melden. Doch manch einer «vergisst» es.

Nach den Ferien in Serbien müssten Rückkehrer sich bei den Behörden melden. Doch manch einer «vergisst» es.

Foto: AFP

Seit Anfang dieser Woche müssten Reisende aus 29 Risikoländern eigentlich zehn Tage in Quarantäne. Müssten. Denn am Flughafen und an der Grenze verordnet das niemand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Monaco hatte Verteidiger Disasi für 13 Millionen Euro von Reims übernommen
Juve zeigte das Gast-Formular für die Saison 2020/21
Tschernyschenko über die Euro 2020 in St. Petersburg: trotz der Verschiebung behalten die Veranstalter die Fanzone und die Trophy-Tour des Europapokals
Zuvor hatte Jesus fast Food gegessen und wollte wegen schlechter Spiele Schießen. Und dann stellte er einen Personal Trainer
David Silva Vater: der Sohn liebt die Serie A und sagt, er könne dort bis zu 40 Jahre spielen
Alexis Sanchez: ich wollte Unbedingt in Inter bleiben. Ich habe hier eine Familie gefunden
Emil Hesky: Salah hätte zu einem anderen Klub wechseln müssen, wenn Liverpool den BVB nicht übernommen hätte