Switzerland

Schweiz will Krise nutzen, um Firmen anzulocken

Simone Wyss Fedele, oberste Wirtschaftsförderin der Schweiz, hat es auf Firmen auf der Suche nach Stabilität abgesehen. Es gibt bereits erste Erfolge.

Simone Wyss Fedele, die neue Chefin der Aussenwirtschaftsförderungsorganisation S-GE.

Simone Wyss Fedele, die neue Chefin der Aussenwirtschaftsförderungsorganisation S-GE.

Foto: Sebastian Magnani

Die Corona-Krise hat die internationale Wirtschaft ins Chaos gestürzt: Lieferketten waren unterbrochen, wichtige Produkte nur eingeschränkt verfügbar und Geschäftsreisen nicht möglich. Nach diesen Turbulenzen sind Unternehmen rund um den Erdball nun auf der Suche nach Stabilität – und könnten in der Schweiz fündig werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Ander Herrera: wenn PSG die Champions League nicht gewinnt, wäre das kein Rückschlag
Arsenal untersucht Pepes Transfer für 72 Millionen Pfund. Der Verein will herausfinden, ob er nicht zu viel bezahlt hat
Ole-Gunnar sulscher: Manchester United weiß, wie schmerzhaft es ist, im Halbfinale unterlegen zu sein. Die führenden Spieler müssen sich beweisen
Arsenal hat den Abgang von Sportdirektor Sanglia angekündigt
Ein Bayern-Trainer, der Barça zerstört hat. Er war beim 7:1 in Brasilien in Der Löw-zentrale
Barcelona bot Pochettino einen Vertrag über die 1+1-Regelung an. Der Verein hat Kontakt zu Allegri und Henri
Nennen Sie mich Neptun🧜 🏼 ♂️. Ronaldo tauchte 14 Meter in die Tiefe