Switzerland

Unfall an der Cheselenflue: Kletterer (†56) stürzt beim Abseil in den Tod

Unfall an der Cheselenflue

Kletterer (†56) stürzt beim Abseil in den Tod

An der Cheselenflue ist ein Kletterer aus Deutschland abgestürzt. Der 56-Jährige hat wohl einen Fehler beim Abseilen gemacht.

Am Mittwoch gegen 15.15 Uhr wurde der Kantonspolizei Obwalden der Absturz eines Kletterers an der Cheselenflue, oberhalb der Stöckalp, gemeldet. Die Rega konnte nur noch den Tod des abgestürzten Kletterers feststellen.

Seine Seilpartnerin konnte durch die Rega unverletzt geborgen werden. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 56-jährigen deutschen Staatsangehörigen.

Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich bei der Absturzursache um einen Handhabungsfehler beim Abseilen gehandelt haben. Die Ermittlungen führt die Alpine Ein- satzgruppe der Kantonspolizei Obwalden. (szm)

Football news:

Disneys touristisches Paradies, wo die MLS und die NBA zurückkommen: 50+ Spielplätze, die Dunkelheit der Kinder zur gewohnten Zeit, Comic-Figuren überall🧞 ♂️
Sulscher über die Abschaffung von Ban Manchester City: Das sollen andere diskutieren. Das ist nicht mein Job
Zidane über Bale: die Leute versuchen, unseren Konflikt zu erfinden, aber Sie werden nichts erreichen. Wir sind eins
Das Transferfenster in England wird vom 27.Juli bis 5. Oktober geöffnet sein
De Jong kam bei Barça zum Matchball gegen Osasuna. Er verpasste einen Monat wegen einer Verletzung
Kyle Walker: Foden ist der beste junge Fußballer, den ich je gesehen habe. Ich habe mit Kane gespielt
Alfonso Davis ist der Schnellste Spieler des Jahres 2020. Ronaldo ist in den Top 6 (Globe Soccer Awards)