Switzerland

Verändert Corona gerade die Fotografie?

Das Coronavirus fordert Improvisation: Die Schweizer Fotografin Ella Mettler hat in der Krise Shootings über Skype gemacht. Auch die Grossen der Fotobranche denken um.

Model Anna Hickl, via Skype in Szene gesetzt von der Schweizer Fotografin Ella Mettler.

Model Anna Hickl, via Skype in Szene gesetzt von der Schweizer Fotografin Ella Mettler.

Foto: Ella Mettler

Wie kann man da noch fotografieren? Reisen bleiben weiterhin problematisch, die Lockdowns haben den Rückzug ins Private zum moralischen Gebot gemacht, die physische Nähe zwischen Menschen kann gefährlich werden. Unter diesen Bedingungen versuchen auch Fotografinnen und Fotografen weltweit weiterzuarbeiten – und Bilder zu produzieren, die in Magazinen, Onlineshops, Werbekampagnen oder als eigenständige Kunstwerke ihre visuelle Magnetwirkung entfalten. Bilder, die sonst auf aufwendigen Sets entstehen, wo, je nach Auftragslage, teils Dutzende Menschen arbeiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Bonucci-Sarri: Danke und viel Glück, Herr
Barcelona glaubt, dass Messi in Form sein wird für das Viertelfinale der Champions League, trotz einer Prellung im Spiel gegen Napoli
Nagelsmann über die Absage an Real Madrid 2018: ich hätte Nicht gedacht, dass der Wechsel dorthin der richtige Schritt ist
Ole-Gunnar sulscher: wir werden in der kommenden Saison einen besseren Pogba sehen. Es nähert sich dem Gipfel
Lothar Matthäus: die Bayern müssen viele Fehler machen, um gegen Barça zu verlieren
Pedro verabschiedete sich von Chelsea: es War eine Ehre, für den Verein zu spielen und ein Mitglied einer großen Familie zu sein
Tammy Abraham: Lewandowski ist der beste Stürmer der Welt