Switzerland

Vier spanische Teams an Baumann interessiert +++ Chelsea: «Keine Gespräche mit Havertz»

Transferticker

Vier spanische Teams an Baumann interessiert +++ Chelsea: «Keine Gespräche mit Havertz»

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

  1. watson-App öffnen.
  2. Auf das Menü (die 3 farbigen Striche rechts oben) klicken.
  3. Unten Push-Einstellungen antippen.
  4. Den Schieber beim gewünschten Push auf «Ein» stellen. Fertig!

Vier spanische Teams an Baumann interessiert

Wagt Noam Baumann erstmals den Sprung ins Ausland? Wie die spanische «Marca» berichtet, soll es nicht an Interessenten für den Lugano-Goalie mangeln. Mit Deportivo Alavés, Levante, Betis Sevilla und Granada sollen gleich vier Teams aus der spanischen Topliga Interesse am 24-Jährigen haben.

Baumann wechselte im März 2018 von Wil nach Lugano, wo er sich zum Stammgoalie entwickelte. Für die Tessiner absolvierte er bisher 56 Pflichtspiele, darunter fünf in der Europa League. Sein Vertrag bei Lugano dauert noch bis im Sommer 2022. (dab)

Noam Baumann 🇨🇭
Position: Torhüter
Alter: 24
Marktwert: 1,6 Mio. Euro
Bilanz 2019/20: 30 Spiele
Quelle: Marca

Bild: KEYSTONE

Lampard: Keine Gespräche mit Havertz

Kann Bayer Leverkusen sein Supertalent Kai Havertz halten? Trotz Vertrag bis 2022 bleibt er wohl höchstens dann, wenn Bayer 04 die Champions League erreicht. An Interessenten mangelt es nicht, doch ein Klub winkt nun ab. «Es gibt keine Offerte von Chelsea», sagte Trainer Frank Lampard. «Havertz ist zweifelsohne ein Topspieler, aber wir sind nicht in Gesprächen mit ihm.» (ram)

Kai Havertz 🇩🇪
Position: Offensives Mittelfeld
Alter: 21
Marktwert: 81 Mio. Euro
Bilanz 2019/20: 41 Spiele, 16 Tore
Quelle: Fabrizio Romano

Bild: keystone

Thiago vor dem Absprung

Nach sieben Meistertiteln will Thiago Alcantara den FC Bayern München offenbar verlassen. Dabei war noch vor zwei Monaten von einer Verlängerung seines bis 2021 gültigen Vertrags ausgegangen worden. Doch Thiago glaubt, dass es für ihn der letzte Moment ist, nochmals bei einem anderen Topklub spielen zu können. Der Rede nach gilt der FC Liverpool als erster Interessent. (ram)

Thiago 🇪🇸
Position: Zentrales Mittelfeld
Alter: 29
Marktwert: 48 Mio. Euro
Bilanz 2019/20: 35 Spiele, 3 Tore
Quelle: Sportbild

Bild: AP

Barcelona akzeptiert Juve-Angebot für Arthur

Seit Wochen wird der brasilianische Mittelfeldspieler Arthur vom FC Barcelona mit Juventus Turin in Verbindung gebracht. Nun scheint ein Wechsel immer konkreter zu werden: Wie Sky Sports berichtet, haben die Katalanen ein Angebot in der Höhe von 80 Millionen Euro für den 23-Jährigen akzeptiert.

Dennoch ist noch nicht sicher, dass der Deal tatsächlich zustande kommt. So soll Arthur noch nicht ganz überzeugt vom Wechsel sein und sich für einen Verbleib in Barcelona ausgesprochen haben.

Arthur wechselte im Sommer 2018 aus seiner Heimat Brasilien nach Barcelona. Für die Katalanen betritt er bisher 70 Pflichtspiele, dabei gelangen ihm vier Tore und sechs Vorlagen. (dab)

Arthur 🇧🇷
Position: Zentrales Mittelfeld
Alter: 23
Marktwert: 56 Mio. Euro
Bilanz 2019/20: 26 Spiele, 4 Tore
Quelle: Sky Sports

Bild: AP/AP

Juve-Stürmertalent für den FC Basel?

Mit sieben Toren und zwei Assists hat der Senegalese Kaly Sene im Nachwuchs von Juventus Turin bisher eine starke Saison bestritten. Wie das italienische Portal «tuttomercatoweb.com» berichtet, soll der 19-Jährige deshalb in der kommenden Saison Erfahrungen im Profifussball sammeln. Als konkreter Interessent wird im Bericht der FC Basel genannt. Der FCB könnte den Senegalesen leihweise für eine Saison in die Schweiz holen.

Sene spielt seit Januar 2019 für den Nachwuchs von Juventus. Er gilt als körperlich starker Offensivspieler, der sowohl als Flügel als auch als Mittelstürmer eingesetzt werden kann. Sein Vertrag in Turin dauert noch bis im Sommer 2022. (dab)

Kaly Sene 🇸🇳
Position: Rechtsaussen
Alter: 19
Marktwert: -
Bilanz 2019/20: 28 Spiele, 9 Tore
Quelle: tuttomercatoweb.com

Bild: www.imago-images.de

Schalke auf Torhütersuche

Nach dem Wechsel von Alexander Nübel zur neuen Saison hin benötigt Schalke 04 einen neuen Keeper (und nicht nur das). Vielleicht kommt es zu einer Art Tausch. Nübel geht bekanntlich zu Bayern München und dessen Nummer 2 könnte den umgekehrten Weg gehen. Sven Ulreich sei ein heisser Kandidat, aber auch andere Namen werden genannt. Darunter ist jener des jungen Schweizers Gregor Kobel (Bild), der momentan von Hoffenheim an den VfB Stuttgart ausgeliehen ist und mit den Schwaben kurz vor dem Aufstieg in die 1. Bundesliga steht. (ram)

Sven Ulreich 🇩🇪
Position: Tor
Alter: 31
Marktwert: 3,5 Mio. Euro
Bilanz 2019/20: 1 Spiel

Gregor Kobel 🇨🇭
Position: Tor
Alter: 22
Marktwert: 4 Mio. Euro
Bilanz 2019/20: 30 Spiele
Quelle: Bild

Bild: keystone

Bayern und PSG wollen Dodô

Deutschlands Serienmeister Bayern München sieht Handlungsbedarf auf der rechten Abwehrseite. Deshalb soll Schachtar Donezk' junger Brasilianer Dodô kommen. Schon im Winter stand er auf dem Zettel, nun bestätigte dessen Umfeld erneute Verhandlungen. Aber: Auch Paris Saint-Germain bemüht sich um ihn. Schachtar fordert dem Vernehmen nach eine Ablösesumme von mindestens 30 Millionen Euro. (ram)

Dodô 🇧🇷
Position: Rechtsverteidiger
Alter: 21
Marktwert:
Bilanz 2019/20: 28 Spiele, 2 Tore
Quelle: Globo Esporte

Bild: www.imago-images.de

Pavlovic zu Lugano

Daniel Pavlovic kehrt in die Super League zurück. Nach fünf Saisons in Italien unterschreibt der Linksverteidiger laut Tessiner Medienberichten beim FC Lugano einen bis Ende Saison gültigen Vertrag. Der Ostschweizer Pavlovic, der schon für GC und Schaffhausen gespielt hat, war zuletzt vereinslos, trainierte aber seit längerem in Lugano. Für Bosnien-Herzegowina bestritt der frühere Schweizer Junioren-Internationale 2017 zwei Länderspiele. (ram/sda)

Daniel Pavlovic 🇨🇭
Position: Linksverteidiger
Alter: 32
Marktwert: 200'000 Euro
Bilanz 2019/20: vereinslos

Bild: EQ Images

Kevin Bua verlässt den FCB Ende Juni

Kevin Bua wird Ende Juni den FC Basel verlassen. Der Vertrag des Flügelspielers wird nicht verlängert, wie der FCB in einer Medienmitteilung bekannt gab. Wohin der 26-Jährige wechselt, ist noch unklar.

Bua war im Sommer 2016 vom FC Zürich nach Basel gewechselt. Für den FCB absolvierte der Genfer 102 Pflichtspiele und kam dabei auf 22 Tore und 26 Vorlagen. (dab)

Kevin Bua 🇨🇭
Position: Linkes Mittelfeld
Alter: 26
Marktwert: 2 Mio. Euro
Bilanz 2019/20: 30 Spiele, 10 Tore, 8 Assists

Liverpool bietet 64 Millionen für Koulibaly

Der FC Liverpool schaut sich auf dem Transfermarkt nach einem kongenialen Abwehrpartner für Virgil van Dijk um. Zuletzt berichteten immer wieder englische und italienische Medien über ein Interesse an Napoli-Verteidiger Kalidou Koulibaly.

Wie die «Daily Mail» berichtet, soll Liverpool nun schon ein erstes Angebot in der Höhe von 58 Millionen Pfund (64 Millionen Euro) für den Senegalesen abgegeben haben. Dieses dürfte allerdings kaum reichen, um den 29-Jährigen zu verpflichten: Napoli-Präsident Aurelio de Laurentiis hatte zuletzt gesagt, er verlange 100 Millionen für seinen Abwehrchef.

Koulibaly spielt seit der Saison 2014/15 in Neapel und entwickelte sich dort zu einem der besten Verteidiger der Serie A. Sein Vertrag im Süden Italiens ist noch bis im Sommer 2023 gültig. (dab)

Kalidou Koulibaly 🇸🇳
Position: Innenverteidiger
Alter: 29
Marktwert: 56 Mio. Euro
Bilanz 2019/20: 23 Spiele, 0 Tore, 0 Assists
Quellen: Daily Mail

Bild: AP/AP

FCB-Sportchef Zbinden dementiert Cabral-Gerüchte

Am Wochenende erzielte Arthur Cabral sein zwölftes Saisontor für den FC Basel. Wie «L'Équipe» und das brasilianische Internetportal «Globo Esporte» übereinstimmend vermeldeten, soll somit eine Klausel aktiviert worden, dass der FCB Cabral kaufen muss. Gut vier Millionen muss Basel an Palmeiras überweisen, heisst es weiter. Zudem soll das brasilianische Team bei einem allfälligen Weiterverkauf 30% der Transfersumme erhalten.

Der FCB meldete sich im Laufe des Tages auch zu Wort und dementierte die Gerüchte. Stimmt nicht, sagte Sportchef Ruedi Zbinden gegenüber «nau». Noch sei nach wie vor unklar, ob Cabral beim FCB bleibe oder nicht.

Cabral wechselte im vergangenen Sommer leihweise zum FC Basel und erkämpfte sich im Laufe der Saison einen Stammplatz. Aufgrund der hohen Ablösesumme ist ein Verbleib in Basel allerdings trotzdem nicht gesichert. (dab)

Arthur Cabral 🇧🇷
Position: Mittelstürmer
Alter: 22
Marktwert: 2,7 Mio. Euro
Bilanz 2019/20: 26 Spiele, 12 Tore, 6 Assists
Quellen: L'Équipe, Globo Esporte, nau.ch

Bild: keystone

Arsenal will kanadisches Mega-Talent

Arsenal ist schon länger am kanadischen Mittelfeld-Spieler Jonathan David interessiert. Der 20-Jährige David spielt derzeit noch in Belgien bei KAA Gent, wo er in dieser Saison in 40 Partien auf überragende 23 Tore und 10 Vorlagen kommt. In 12 Länderspielen für Kanada hat er ebenfalls bereits 11 Tore geschossen.

David, der bei Gent noch einen Vertrag bis 2023 hat, werde aber nur kommen, wenn er garantierte Spielzeit erhalte, deshalb soll eine Verpflichtung für Arsenal nur möglich sein, wenn im Gegenzug Pierre-Emerick Aubameyang und Alexandre Lacazette verkauft werden. So schreibt es zumindest der «Sunday Telegraph». Neben Arsenal sei auch Manchester United stark an Jonathan David interessiert. (zap)

Jonathan David 🇨🇦
Position: Offensives Mittelfeld
Alter: 20
Marktwert: 22,5 Mio. Euro
Bilanz 2019/20: 40 Spiele, 23 Tore, 10 Assists

Bild: AP/AP

Milans Kessie heiss umworben

Seit Sommer 2017 spielt Franck Kessie bei der AC Milan. Der Ivorer gehört im Mittelfeld der «Rossoneri» zum Stammpersonal und hat noch einen Vertrag bis 2022. Der 23-Jährige wird aber von verschiedenen Teams umgarnt. Neben den Premier-League-Klubs Newcastle und Everton zeigt gemäss der «Daily Mail» auch die SSC Napoli Interesse an Kessie. (zap)

Franck Kessie 🇨🇮
Position: Zentrales Mittelfeld
Alter: 23
Marktwert: 20 Mio. Euro
Bilanz 2019/20: 26 Spiele, 1 Tor

Bild: EPA

Das sind die 48 teuersten Fussball-Transfers der Welt

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Attila Hildmann ruft zur Corona-Demo auf, (fast) niemand kommt – und das Netz lacht Tränen

Attila Hildmann rief fürs Wochenende zu einer weiteren Corona-Demo in Berlin auf. Gekommen ist nur ein versprengtes Häufchen von Aluhüten und Nationalisten. Anonymous und andere Netz-Aktivisten lassen die Meme-Maschine heiss laufen. Derweil ermittelt der Staatsschutz gegen Hildmann.

Während der Corona-Krise ist der frühere TV-Koch Attila Hildmann vom Vegan-Influencer zum Verschwörungstheoretiker mutiert, der sich als Sprachrohr der Anti-Lockdown-Bewegung inszeniert. Zuletzt hat er sich weiter radikalisiert und verbreitet nun offen antisemitische Parolen. In seinem öffentlichen Telegram-Kanal bezeichnet er beispielsweise Adolf Hitler als «Segen für Deutschland» im Vergleich zu Angela Merkel.

Jüdische Familien seien «die obersten Corona-Verbrecher», schreibt Hildmann auf …

Link zum Artikel

Football news:

Dieser Spieler feierte den Einzug in die La Liga so seltsam, dass er einen Kokain-Test machen musste. Das Ergebnis ist negativ
Liverpool ist bereit, für Thiago 20 Millionen Euro anzubieten, Bayern fordert 40 (Sport Bild)
PSG fordert Barça Dembélé und 80 Millionen Euro im Gegenzug für Neymar (El Chiringuito TV)
Kike Setien: ich Sehe mich in der nächsten Saison als Barça-Trainer
Disneys touristisches Paradies, wo die MLS und die NBA zurückkommen: 50+ Spielplätze, die Dunkelheit der Kinder zur gewohnten Zeit, Comic-Figuren überall🧞 ♂️
Sulscher über die Abschaffung von Ban Manchester City: Das sollen andere diskutieren. Das ist nicht mein Job
Zidane über Bale: die Leute versuchen, unseren Konflikt zu erfinden, aber Sie werden nichts erreichen. Wir sind eins