Switzerland

Vom Glückspilz zum Pechvogel: Lottospieler holt seine Million nicht ab

Im April hat jemand in einer Muriger Tankstelle einen Lottosechser gespielt. Die Million wurde aber nie eingefordert. Nun ist der Gewinn verfallen.

Sechs Richtige im Lotto: Dieses Kunststück ist im April jemandem gelungen – er oder sie schaffte es aber auch, den Gewinn verstreichen zu lassen.

Sechs Richtige im Lotto: Dieses Kunststück ist im April jemandem gelungen – er oder sie schaffte es aber auch, den Gewinn verstreichen zu lassen.

Foto: Sabina Bobst

Wer ist der unbekannte Lottomillionär aus dem Tankstellenshop? Diese Frage bleibt weiter unbeantwortet – und sie dürfte für immer ein Rätsel bleiben. Klar ist hingegen mittlerweile: Der oder die eigentlich Glückliche wird das gewonnene Geld nie erhalten. Die Frist, um den Gewinn einzufordern, ist am Wochenende abgelaufen.

Die schier unglaubliche Geschichte hatte am 25. April dieses Jahres ihren Lauf genommen. Jemand betrat an jenem Samstag kurz vor 17 Uhr die Shell-Tankstelle in Muri und gab einen Lottoschein mit der Zahlenkombination 10 – 18 – 19 – 32 – 33 – 39 ab – ein glatter Lottosechser, wie sich am selben Abend nach der Ziehung herausstellen sollte. Die Gewinnsumme: eine Million Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Fati wurde socio Barça, wird aber bei den nächsten Wahlen nicht wählen können
José Mourinho: einige Spieler von Tottenham, die zum LASK kommen, denken, dass Sie dort nicht Platz haben
Pioli über das 4:2 gegen CELTIC:Milan verlor beim 0:2 nicht den Kopf und spielte weiter wie das Team
Messi wird Nächstes Jahr bei PSG sein. RMC Sport Journalist über Barça Stürmer Lionel Messi wechselt zu PSG, sagt RMC Sport Journalist Daniel Riolo
Suarez hat einen negativen Coronavirus-Test bestanden und wird morgen in die Gesamtgruppe von Atlético zurückkehren
Chelsea ist bereit, Rüdiger und Tomori im Winter zu verkaufen. Der FC Chelsea ist bereit, sich im nächsten Transferfenster von den beiden Abwehrspielern zu trennen. Nach ESPN-Informationen will Trainer Frank Lampard die Zahl der Innenverteidiger im Team reduzieren und Antonio Rüdiger und Fikayo Tomori stehen im Januar für einen Transfer zur Verfügung. An Rüdiger hat der FC Barcelona Interesse gezeigt, doch bis zur Konkretisierung ist es noch nicht gekommen
Chalhanoglu erzielte in 7 Jahren 18 Tore aus dem Strafraum. Nur Messi (36) ist mehr unter den Spielern der Top 5 Ligen Europas